Recknagel
Hauskraftwerk S10 von E3/DC: Mit dem Red Dot Award in der Kategorie Product Design 2015 wurde das Stromspeichersytem für die Kombination aus Qualität und Innovationskraft ausgezeichnet. (Quelle: E3/DC)

Stromspeichersystem S10 von E3/DC: Preisträger des Red Dot Awards 2015

Mit dem intelligenten Stromspeichersystem, dem Hauskraftwerk S10, hat die E3/DC GmbH den Red Dot Award in der Kategorie Product Design 2015 gewonnen.

Der Red Dot Award gilt länder- und branchenübergreifend als die Auszeichnung für hohe Designqualität. Nur an Produkte, die sich durch ihre Gestaltung deutlich von vergleichbaren Entwürfen abheben, vergibt die internationale Red Dot-Jury das Qualitätssiegel.

Das Stromspeichersystem S10 wird zusammen mit Photovoltaik- und Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen eingesetzt, um in Einfamilienhäusern den Strom selbst zu erzeugen und zu verbrauchen. Diese Eigenproduktion schafft eine maximale Unabhängigkeit vom Stromnetz bis zu 100 Prozent. Das Produktdesign des Hauskraftwerks entwickelte E3/DC in Zusammenarbeit mit den Karmann Automobildesignern Jörg Steuernagel und Marian Dziubiel (Professor für technisches Produktdesign an der Hochschule Osnabrück). Die TriLINK-Technologie von E3/DC führt zu höchster Leistung in minimalem Bauraum bei guten Inselnetzeigenschaften. Das Gerät kann ein komplettes Haus auch ohne Netzanschluss dauerhaft versorgen, wenn Generatoren vorhanden sind. Professor Dr. Peter Zec, Initiator und CEO des Red Dot Awards: „Seit 60 Jahren finden sich jährlich die anerkanntesten Gestaltungsexperten in Essen ein, um die besten Designs zu prämieren. Dieses Jahr hatten wir mit knapp 5.000 Produkten eine Rekordzahl an Einreichungen – ein extremes Pensum für unsere Juroren, die jedes einzelne Produkt beurteilen, und aufgrund des hohen Niveaus auch eine besondere Wertigkeit der Auszeichnungen.“

Stromspeichersystem S10: Unabhängigkeit vom Stromnetz

Am 29. Juni 2015 wird in Essen mit der Red Dot Gala der Abschluss des international renommierten Produktwettbewerbs gefeiert. Die Preisverleihung mit mehr als 1.200 Gästen im Aalto-Theater Essen wird von Professor Dr. Peter Zec moderiert. Vier Wochen lang werden die Siegerprodukte in der Sonderausstellung „Design on Stage“ vorgestellt, bevor sie in die ständige Ausstellung des Red Dot Design Museums Essen aufgenommen werden.

Mit rund 2.000 Exponaten auf über 4.000 Quadratmetern präsentiert das Red Dot Design Museum die weltgrößte Ausstellung zeitgenössischen Designs. Die siegreichen Entwürfe des Red Dot Awards: Product Design 2015 werden vom 29. Juni bis 26. Juli 2015 in einer Sonderausstellung inmitten der historischen Industriearchitektur des Welterbes Zollverein gezeigt: In „Design on Stage“ erleben Besucher die aktuellen Bestleistungen, denn Anfassen und Ausprobieren ist in der Hands-on-Ausstellung ausdrücklich erlaubt. (gra)

Verwandte Themen
SHK-Handwerk, Fachverband Sanitär-Heizung-Klima Baden-Württemberg
Sanitär-Heizung-Klima-Handwerk erwirtschaftet 2016 ein Plus von 3,6 Prozent weiter
Energieeffizienzlabel für Heizungen und Heizungssysteme
Diese Angaben finden Sie auf dem Effizienzlabel für neue Heizungsanlagen weiter
Energiespeicher, Energiewende
TZE der Hochschule Landshut startet Projekt zu innovativen Energiespeichern weiter
BTGA, REHAU
REHAU ist neues Fördermitglied des BTGA weiter
HLK-Sensoren, Belimo
Neues Sensor-Sortiment von Belimo weiter
EU-Projekt „SmartFlex Solarfacades“, Solarfassade
EU-Projekt SmartFlex: Solarfassade besteht Testbetrieb weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr