Recknagel
Boch Climatec
Bosch wird durch Climatec-Zukauf Komplettanbieter von Gebäudeautomations-, Energie- und Sicherheitslösungen für öffentliche, gewerbliche und industrielle Kunden in den USA (Quelle: Bosch Presse)

Bosch kauft Climatec: Energie- und Gebäudetechnik-Geschäft ausgebaut

Die Robert Bosch North America Corporation, USA, hat mit Climatec, LLC, einen im US-amerikanischen Markt führenden Anbieter von Gebäudeautomations-, Energieeffizienz- und Sicherheitslösungen erworben. Climatec, LLC, mit Sitz in Phoenix, Arizona, USA, erwirtschaftete 2013 einen Umsatz von rund 128 Millionen Euro (170 Millionen Dollar). Nach vorläufigen Zahlen hat Climatec seinen Umsatz 2014 auf rund 143 Millionen Euro (190 Millionen Dollar) gesteigert.

Das Unternehmen beschäftigt rund 670 Mitarbeiter an insgesamt zwölf Standorten in den US-Bundesstaaten Arizona, Kalifornien, Nevada und Texas. Climatec gehörte seit April 2012 mehrheitlich der Pegasus Capital Advisors, L.P. Über die Details der Transaktion haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

„Mit dem Erwerb von Climatec erweitern wir unsere globale Präsenz, besonders im stark wachsenden nordamerikanischen Markt. Wir stärken unser Portfolio und werden ein umfassender Anbieter von Energie-, Gebäudeautomations- und Sicherheitslösungen, sagte Dr. Stefan Hartung, der als Bosch-Geschäftsführer zuständig für den Unternehmensbereich Energy and Building Technology ist. „Der Unternehmergeist, die industrielle Expertise, Kundenorientierung sowie die gelebte Unternehmenskultur haben Climatec erfolgreich gemacht und passen hervorragend zu Bosch. Die Erweiterung unseres Angebots an Heiztechnik, Energiedienstleistungen, Sicherheitssystemen, Software, Sensoren und Energiespeicher-Technologie mit dem Climatec Portfolio ist ein wichtiger Schritt, um den Umsatz im Unternehmensbereich Energy and Building Technology bis 2020 auf acht Milliarden Euro zu steigern.“

„In seiner 40-jährigen Geschichte, hat sich Climatec als angesehener Anbieter von Komfort-, Sicherheits- und Effizienzlösungen über nahezu alle Gebäudesegmente etabliert. Mich hat überzeugt, dass Bosch die Rahmenbedingungen ermöglicht, unser Geschäftsmodell und unsere Kundenorientierung weiterzuverfolgen“, sagte Terry Keenen, Geschäftsführer von Climatec, LLC. „Ich bin zuversichtlich, dass diese Transaktion unsere Position für nachhaltiges Wachstum stärken wird und unsere Kunden sowie Mitarbeiter profitieren werden.“

Kompetenz in der Systemintegration für einen wachsenden Markt

Der Markt für integrierte Energiedienstleistungen, Gebäudeautomation, und Systemintegration wächst in den USA und weltweit sehr stark. Mit der Verdoppelung des globalen Energiebedarfs in den vergangenen vierzig Jahren, ist die Nachfrage nach Energieeffizienz gestiegen. Auch Komfort, Vernetzung und Sicherheit werden in den letzten Jahren vermehrt nachgefragt. Steigende Energiekosten, zunehmend komplexe Energiesysteme und geänderte gesetzliche Rahmenbedingungen erhöhen die Wachstumschancen in den Bereichen Wohn- und Gewerbegebäude sowie Dienstleistungen.

Der Unternehmensbereich Bosch Energy and Building Technology bündelt verschiedene Kompetenzen: umfassendes technisches Systemwissen in Videoüberwachung, Einbruch- und Brandmeldeanlagen, Zutrittskontrolle, Alarm-, Evakuierungs- und Beschallungssystemen, professionelle Audio- und Konferenzsystemen sowie in Warmwasserbereitung und Heizsystemen. Als weltweiter Marktführer im Bereich der mikroelektromechanischen Sensoren (MEMS) bietet Bosch Software und Sensortechnologie für das Internet der Dinge. Darüber hinaus bietet das Unternehmen Dienstleistungen in den Bereichen Energieeffizienz, Fernüberwachung und der Abwicklung von Geschäftsprozessen.

In der US-amerikanischen Bauindustrie ist Climatec ein anerkannter und unabhängiger Dienstleister zur Integration wichtiger Gebäudesysteme wie Energiedienstleistungen, Gebäudeautomations- und Sicherheitssystemen. Das Unternehmen bietet Beratung, Planung, Durchführung sowie 24/7-Fernbetreuung von umfassenden Komfort-, Sicherheits- und Effizienzlösungen aus einer Hand. Climatec ist in verschiedenen Marktsegmenten und Branchen aktiv, zum Beispiel im Bildungs- und Gesundheitswesen, im öffentlichen Sektor, in der Fertigung, im IT-Bereich, Bürogebäuden, bei Bund, Ländern und Kommunen sowie im Hotel- und Gastgewerbe und in der Energiewirtschaft. Durch die Zusammenführung dieser Stärken kann Bosch seinen Kunden nun ein komplettes Portfolio von vernetzten und effizienten Energie-, Gebäudeautomations- und Sicherheitslösungen anbieten.

Climatec agiert als weitgehend eigenständige Einheit

Climatec wird als weitgehend eigenständige Einheit agieren und seine Standorte in Arizona, Kalifornien, Nevada und Texas beibehalten. Das Unternehmen wird weiterhin vom bestehenden Managementteam geleitet. Climatec wird auch künftig Produkte zahlreicher Hersteller – darunter Bosch-Produkte – in seine breite Dienstleistungspalette integrieren. Wie bislang wird der Bosch-Geschäftsbereich Security Systems mit seinem Standort in Fairport, New York, USA, im nordamerikanischen Markt Sicherheitslösungen über führende Händler und Systemintegratoren anbieten. (gra)

Verwandte Themen
Hermann-Rietschel-Ehrenmedaille des VDI
Prof. Uwe Franzke erhält Hermann-Rietschel-Ehrenmedaille des VDI weiter
Lüftung und Luftqualität, Energieeffizienz
EU-Parlament stärkt Lüftung und Luftqualität im Gebäude weiter
Legionellen 42. Bundes-Immissionsschutzgesetz (42. BImSchV.)
Bundes-Immissionsschutzgesetz: Neue Legionellen-Verordnung gilt auch für... weiter
Smart Home
Europäische Smart Home-Verbände kooperieren weiter
Al-Ko Therm GmbH
Dr. Christian Stehle ist neuer Geschäftsführer der AL-KO Lufttechnik weiter
Lüftungstechnik, Luftdurchlass, Trox
TROX: Neue Luftdurchlässe mit Multifunktions-Effekt weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr