Recknagel

VfW: Bundesländer setzen auf Einspar-Contracting für nachhaltige energetische Sanierung und Klimaschutz

Nach Angaben des Verband für Wärmelieferung e.V. setzen die Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern und Hessen auf Einspar-Contracting zur energetischen Optimierung ihrer Landesliegenschaften. Die drei Bundesländer hätten seit Jahresbeginn insgesamt 60 Liegenschaften mit jährlichen Energiekosten von rund 8,6 Mio. Euro (netto) öffentlich ausgeschrieben.

Nach Angaben des Verband für Wärmelieferung e.V. setzen die Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern und Hessen auf Einspar-Contracting zur energetischen Optimierung ihrer Landesliegenschaften. Die drei Bundesländer hätten seit Jahresbeginn insgesamt 60 Liegenschaften mit jährlichen Energiekosten von rund 8,6 Mio. Euro (netto) öffentlich ausgeschrieben. Laut VfW unterstreicht diese Entwicklung den politischen Willen der Südländer, die Energieeffizienz ihrer eigenen Liegenschaften mittels Einspar-Contracting zu erhöhen und damit einen Beitrag zum Gelingen der Energiewende zu leisten. Das Land Baden-Württemberg begleite diese Strategie zudem durch eine vor einem Jahr gestartete Contracting-Offensive, mit der die Rahmenbedingungen für Einspar-Contracting für öffentliche und private Gebäudebetreiber verbessert und Hemmnisse beseitigt werden sollen.

Beim Einspar-Contracting (auch Energiespar-Contracting oder Energieeinspar-Contracting genannt) realisiert ein spezialisiertes Energiedienstleistungsunternehmen (Contractor) in enger Partnerschaft mit dem Gebäudeeigentümer langfristige Energiespar-Projekte (meist 7 - 10 Jahre), um nachhaltig Energie- und Treibhausgas-Einsparungen sicher zu stellen. Der Contractor ist dabei für die Konzeption, Planung, Finanzierung, Umsetzung und den Erfolgsnachweis der umfangreichen Maßnahmen verantwortlich. Die Refinanzierung aller Investitionen und Dienstleistungen erfolgt während der Vertragsdauer aus garantierten Energiekosteneinsparungen. Damit bietet das Einspar-Contracting gerade öffentlichen Einrichtungen und Unternehmen des Gesundheitssektors die Möglichkeit, trotz knapper Finanzmittel, sofort in Energieeffizienzmaßnahmen bei gleichzeitiger Modernisierung der Gebäudetechnik zu investieren.

Der Arbeitskreis Einspar-Contracting vereint auf der Plattform des VfW acht marktprägende Anbieter und weitere unterstützende Marktakteure im Bereich des Einspar-Contracting. Der Arbeitskreis Einspar-Contracting fordert die Entscheidungsträger der Bundesländer, Landkreise und Kommunen auf, gemäß dem Beispiel von Baden-Württemberg, Bayern und Hessen die energetische Gebäudesanierung mit Einspar-Contracting voran zu treiben, damit Investitionsstaus abzubauen und einen Beitrag zur Energiewende zu leisten.

Verwandte Themen
mobiPlan
Tauw GmbH optimiert Arbeitsabläufe mit der Dokumentations-Software mobiPlan weiter
Kälte- und Klimaanlagen, Förderung
Neues Online-Tool berechnet Zuschuss für Gebäudekühlung weiter
Effizienzvergleich von Batteriesystemen
Neue Effizienzkennzahl für Solarstromspeicher entwickelt weiter
Lüftungstechnik, Brandschutz
Großauftrag: Caverion liefert Lüftungstechnik für Unikliniken Köln und Bonn weiter
Stiebel Eltron
Stiebel Eltron übernimmt Vertrieb in Südafrika nun selbst weiter
DCIM-System CyberHub ECO.DC, Monitoring von Rechenzentren
Monitoring: Neue Software überwacht Serverräume und sammelt Temperaturdaten weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr