Recknagel

Kein Stromausfall mehr in Bayern?

Um Stromausfall zukünftig zu verhindern, spendierte Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil unlängst 5,5 Millionen Euro für ein Smart-Grid-Modellprojekt. Gefärdert wird “Smart Grid Solar” in Hof und Arzberg. Das Projekt wird vom bayerischen Zentrum für angewandte Energieforschung ZAE Bayern durchgeführt. Die Kommunen und regionale Netzbetreiberunter stützen dies.

Um Stromausfall zukünftig zu verhindern, spendierte Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil unlängst 5,5 Millionen Euro für ein Smart-Grid-Modellprojekt. Gefärdert wird “Smart Grid Solar” in Hof und Arzberg. Das Projekt wird vom bayerischen Zentrum für angewandte Energieforschung ZAE Bayern durchgeführt. Die Kommunen und regionale Netzbetreiberunterstützen es. Als wissenschaftliche Partner sind die Hochschule Hof, die Friedrich Alexander Universität Erlangen Nürnberg, die beiden Fraunhofer Institute IIS und IISB in Erlangen und der Energie Campus Nürnberg beteiligt. bundespresseportal.de

Verwandte Themen
Außentüren, Fenster und Sonnenschutz
Bautrends 2020: Weniger Wärmebrücken, mehr smarte Sicherheit weiter
Verein zur Förderung der Luft- und Kältetechnik
Studienpreis 2017 des Vereins zur Förderung der Luft- und Kältetechnik e. V. vergeben weiter
ebm-paps
Neues Entwicklungszentrum: ebm-papst investiert 41 Millionen Euro weiter
VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik
VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik bekommt neuen Vorsitzenden weiter
DGNB-Preis „Nachhaltiges Bauen“, wagnisART
DGNB-Preis „Nachhaltiges Bauen“ geht an „wagnisART“ in München weiter
EnEff.Gebäude.2050
Ideenwettbewerb „EnEff.Gebäude.2050“: Das sind die Gewinner weiter

Relevante Publikationen aus unserer RECKNAGEL-Edition für Sie:

"Energetische Inspektion in der Technischen Gebäudeausrüstung" von Joachim Trogisch
Leitfaden für Kompressionswasserkühlsätze
"Leitfaden für Lüftungs-und Klimaanlagen" von Lars Keller
"EnergieSynergie - optimiert planen, bauen und sanieren" von Volker Drusche