Recknagel
FGK: 1-2 Mal pro Jahr sollte an einer Wohnungslüftungsanlage der Gerätefilter ausgetauscht werden. Dies kann der Bewohner selbst durchführen. (Quelle: FGK/BDH)

Hygiene in der Wohnungslüftung: Neue Kampagne des FGK

Der Fachverband Gebäude-Klima e. V. (FGK) startet mit Unterstützung des Bundesindustrieverbands Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e. V. (BDH) und des Fachverbands SHK NRW eine Kampagne zur Hygiene in der Wohnungslüftung.

Der Startschuss fällt am 24./25.02.2015 beim 5. Deutschen Forum Innenraumhygiene an der Westfälischen Hochschule Gelesenkirchen, bei dem Experten das Thema im Forum „Raumlufthygiene“ diskutieren. Herzstück der Kampagne bildet die neue Website www.hygiene-wohnungslueftung.de.

Die Kampagne richtet sich sowohl an das Fachhandwerk als Multiplikator, als auch direkt an den Endverbraucher. Sie thematisiert alle notwendigen Schritte, die von der Planung, über die Installation bis hin zur periodischen Instandhaltung und Reinigung für die dauerhafte Sicherstellung eines hygienischen Betriebs von kontrollierten Wohnungslüftungsanlagen (KWL-Anlagen) notwendig sind. Die neue Website von FGK und BDH wird dabei von weiteren Kommunikationsmaßnahmen wie Flyern, Broschüren und multimedialen Formaten flankiert.  

Kontrollierte Wohnungslüftungsanlagen

„Niedrigenergiehäuser sind ohne moderne KWL-Anlagen faktisch nicht realisierbar. Dennoch treffen unsere Fachbetriebe immer wieder auf Vorbehalte von Verbrauchern, die sich häufig um die Hygiene drehen“, begründet FV SHK NRW- Geschäftsführer Hans-Peter Sproten die Kooperation mit der Industrie. FGK-Geschäftsführer Günther Mertz setzt bei der Aufklärung gerade deshalb auf das Fachhandwerk: „Durch den direkten Kundenkontakt und die hohe Beratungs- und Servicequalität sind die Fachbetriebe unser wichtigster Partner. Nur gemeinsam können wir den Endverbraucher überzeugen, dass gute Raumluftqualität, thermische Behaglichkeit und höchste Energieeffizienz ohne KWL nicht vereinbar sind“.  

Hintergrund: Das 5. Deutsche Forum Innenraumhygiene

Am 24. Februar 2015 öffnet das Deutsche Forum Innenraumhygiene (IRH) zum fünften Mal seine Pforten für Fachbesucher unterschiedlicher Gewerke und Branchen. Im Mittelpunkt stehen aktuelle Themen der Wasser-, Luft- und Oberflächenhygiene im Spannungsfeld von ausführender Praxis, Wissenschaft und Verbraucherschutz. Informationen zum Zeitplan und zu den Vorträgen, Referenten und Ausstellern finden Sie unter www.innenraumhygiene.com. (fei) 

Verwandte Themen
Energetische Inspektion nach § 12 EnEV,Kälteanlagenbauer, FGK
FGK: Neue Seminar-Termine zur Energetischen Inspektion nach § 12 EnEV weiter
Förderungen, Zuschüsse, energetische Sanierung, KfW
Fenster, Fassaden und Haustüren: Diese Förderungen und Zuschüsse gibt es aktuell weiter
BIM, Zehnder
Zehnder bietet jetzt BIM-Produktdaten zur Wohnraumlüftung gemäß VDI 3805 weiter
DGNB-Zertifizierungssystem für Gebäude
DGNB-Zertifizierungssystem für Gebäude neu überarbeitet weiter
Condair, Adsorptionstrockner
Condair DA: Neue Adsorptionstrockner für den industriellen Bereich weiter
Elektrotechnik, Elektronik, Sicherheit
VDE: Finger weg von Billigprodukten aus dem Internet! weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr