Recknagel
Eurovent Certita Certification, DIN CERTCO
Eurovent Certita Certification und DIN CERTCO: Erick Melquiond, Präsident bei ECC, äußerte sein Vertrauen in die engere Zusammenarbeit und zukünftige Projekte. (Quelle: Eurovent Certita Certification)

Eurovent Certita Certification: Engere Zusammenarbeit mit DIN CERTCO

Eurovent Certita Certification (ECC), ein unabhängiges Zertifizierungsunternehmen für Kühl- und Klimaprodukte (HVAC-R), hat im Rahmen der diesjährigen ISH in Frankfurt eine Partnerschaft mit der deutschen Zertifizierungsgesellschaft DIN CERTCO (TÜV Rheinland Gruppe) bekannt gegeben.

Im Rahmen der Kooperation bieten die Partner ihren Kunden ab sofort gemeinsame Programme an, die Kunden den Zugang zu Zertifikaten beider Organisationen erleichtern: Bewerbungsprozesse werden gestrafft; Inhaber von Zertifikaten einer Organisation können die entsprechenden Gütesigel des jeweils anderen Partner per stark vereinfachtem Verfahren beantragen.

Das „One-Stop-Shop“-Konzept umfasst die Zertifikate DIN-Geprüft, DINplus, NF-Mark und Eurovent Certified Performance Mark und wird speziell auf Hersteller von Kühl-, Solar-, Lüftungs- und Thermodynamikprodukten zugeschnitten. Insbesondere Klimageräte (für Wohn-und Nichtwohngebäude), Heizpumpen und Holzöfen sollen im Rahmen des Konzepts zertifiziert werden.  

Zertifizierung: Sechsmonatiger Analysezeitraum

Um dem Markt die bestmöglichen Lösungen anbieten zu können, haben sich ECC und DIN CERTCO auf einen sechsmonatigen Analysezeitraum geeinigt. Dieser soll es beiden Organisationen ermöglichen, die Bedürfnisse von Herstellern zu erfassen.

Mit dem European Heat Pump Program können beide Organisationen bereits auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit zurückblicken. 2014 eingeführt, bietet das Zertifizierungsprogramm Herstellern die Möglichkeit in einem vereinfachten Abwicklungsprozess drei Produktzertifizierungen zu beantragen.

Erick Melquiond, Präsident bei ECC, und Sörenz Scholz, Leiter der Zertifizierungsstelle bei DIN CERTCO, äußerten ihr Vertrauen in die engere Zusammenarbeit und zukünftige Projekte. „Wir wollen Unternehmen in ganz Europa die einfachsten und kostengünstigsten grenzübergreifenden Zertfizierungs-Prozesse anbieten. Unseren beiden Organisationen ist bewusst, dass wir diese Aufgabe nicht alleine stemmen können. Umso wichtiger ist die Wahl eines vertrauenswürdigen Partners, und wir von Eurovent Certified Performance hätten uns keinen besseren deutschen Partner als DIN CERTCO vorstellen können. Auf dem deutschen Markt ist DIN CERTCO bestens bekannt, genießt das volle Vertrauen der Öffentlichkeit und bietet besonders gefragte Zertifizierungen an. Ich denke, dass unsere Zusammenarbeit unseren Kunden zusätzlichen Mehrwert bieten wird“, erläutert Erick Melquiond. (fei)   

Verwandte Themen
Kälteanlagen, Bitzer
Bitzer: Neue Ersatzteilsoftware für Kälteanlagen online weiter
ebm-paps
Neues Entwicklungszentrum: ebm-papst investiert 41 Millionen Euro weiter
Reinhaltung der Luft
Neue Roadmap „Kommission Reinhaltung der Luft 2030“ veröffentlicht weiter
VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik
VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik bekommt neuen Vorsitzenden weiter
getAir, Wohnraumlüftung
Experten-Interview: Dezentrale Wohnraumlüftung auf dem Vormarsch weiter
DGNB-Preis „Nachhaltiges Bauen“, wagnisART
DGNB-Preis „Nachhaltiges Bauen“ geht an „wagnisART“ in München weiter

Relevante Publikationen aus unserer RECKNAGEL-Edition für Sie:

"Energetische Inspektion in der Technischen Gebäudeausrüstung" von Joachim Trogisch
Leitfaden für Kompressionswasserkühlsätze
"Leitfaden für Lüftungs-und Klimaanlagen" von Lars Keller
"EnergieSynergie - optimiert planen, bauen und sanieren" von Volker Drusche