Recknagel
Gunther Gamst, Geschäftsführer Daikin Deutschland, begrüßt den Beitritt zur DGNB. (Bild: modemconclusa)

DAIKIN: Neues Mitglied der DGNB

Die DAIKIN Airconditioning Germany GmbH ist nun Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). Damit bekundet das Unternehmen für Wärmepumpen- und Klimatechnologie seinen Beitrag für das Planen, Bauen und Betreiben nachhaltiger Gebäude auch nach außen.

„Unser Ansatz ist es, ein Gebäude von Beginn an ganzheitlich zu betrachten und dabei den kompletten Gebäudelebenszyklus im Blick zu haben. Dazu müssen Investoren, Planer, Architekten, Hersteller und wenn möglich der Betreiber an einem Strang ziehen. Dann kann die Energieeffizienz eines Gebäudes erheblich gesteigert werden", erklärt Gunther Gamst, Geschäftsführer DAIKIN Deutschland. Dies entspricht auch dem Konzept der DGNB: Bei der Planung und Umsetzung nachhaltiger Gebäude und Stadtquartiere stehen neben Ökologie, Ökonomie und Nutzerkomfort die funktionalen Aspekte, die Technik, Prozesse und der Standort im Fokus.

Wärmerückgewinnung steigert Energieeffizienz

In Deutschland werden in Gebäuden zirka 40 Prozent des Endenergiebedarfs verbraucht. Um Energieeinsparungen erzielen zu können, müssen die einzelnen Komponenten wie Heizung, Kühlung, Lüftung und Warmwasser passend zusammengefügt werden. Dabei kommt der Wärmerückgewinnung in einem Gebäude eine wichtige Rolle zu. Die im Gebäude entstehende Abwärme kann ohne zusätzlichen Energieeinsatz komplett zur Beheizung weiterer Räume genutzt werden. Folge: die Energieeffizienz wird gesteigert, die CO2-Emissionen gesenkt.

VRV-Technologie: Ohne fossile Brennstoffe

Ein Beispiel für das Zusammenführen einzelner Komponenten in einem System ist die VRV-Technologie von DAIKIN. Die vierte Generation der VRV-Technologie ist auch als Wärmerückgewinnungs-System erhältlich. Mit der VRV-Wärmepumpe kann nach Herstellerangaben ein Gebäude ohne jeglichen Einsatz fossiler Brennstoffe versorgt werden. (gra)

Verwandte Themen
Lüftungstechnik, Brandschutz
Großauftrag: Caverion liefert Lüftungstechnik für Unikliniken Köln und Bonn weiter
Stiebel Eltron
Stiebel Eltron übernimmt Vertrieb in Südafrika nun selbst weiter
Weißbuch flüssige Energieträger: Perspektiven für die Wärmewende
Neu erschienen: Weißbuch Flüssige Energieträger – Perspektiven für die Wärmewende weiter
Online-Quick-Check für Energiespar-Contracting
Neuer Online-Check ermittelt Potenzial für Energiespar-Contracting weiter
Baustoffindustrie, Dämmstoffhersteller
Dämmstoffhersteller: Xella übernimmt URSA weiter
AutomationCenter, Festo, Fassade
AutomationCenter von Festo gewinnt Iconic Award 2017 weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr