Recknagel
Solarenergie liegt im Trend: Apple investiert knapp 850 Millionen Dollar. (Quelle: Rainer Sturm/Pixelio)

Apple und First Solar: Solarstrom für 848 Millionen Dollar

Der iPhone-Hersteller schließt mit dem US-Solarunternehmen First Solar einen 25 Jahre geltenden Liefervertrag über 130 Megawatt Solarstrom. Das kalifornische Solar-Projekt von First Solar soll genug Energie für die Versorgung der Apple-Zentrale und aller Apple Stores in Kalifornien liefern.

Die geplante Solaranlage California Flats Solar Project in Monterey County umfasst eine Fläche von rund 12 Quadratkilometern. Der Bau des Solarparks soll Mitte des Jahres beginnen und Ende 2016 abgeschlossen sein. Apple zahlt laut First Solar Inc. 848 Millionen Dollar und bezieht 130 MW der erzeugten Solarenergie, die restlichen 150 MW der Anlage gehen an den Energieversorger Pacific Gas & Electric. Apple nutzt schon jetzt Erneuerbare Energien für seine Rechenzentren und betreibt beispielsweise im US-Bundesstaat North Carolina eine der größten Solar- und Brennstoffzellen-Anlagen der USA. (asc)

Verwandte Themen
CIGS-Solarzellen
Deutsch-französische Kooperation zur CIGS-Dünnschichtphotovoltaik weiter
Fortschritte für Energiewende
Europäisches Parlament forciert Fortschritte in der Energiewende weiter
Regler Flow-R verteilt Strom im Netz
Energiewende: Neuer Regler verteilt Strom einfach und effizienter im Netz weiter
Ältere Wohnhäuser benötigen ab Juli neue Energieausweise weiter
Sondierungsgespräche: Das sind die für die Branche relevanten Ergebnisse weiter
finanzielle Förderung von Photovoltaik-Anlagen
Solarstromspeicher werden auch 2018 finanziell gefördert weiter

Relevante Publikationen aus unserer RECKNAGEL-Edition für Sie:

"Energetische Inspektion in der Technischen Gebäudeausrüstung" von Joachim Trogisch
Leitfaden für Kompressionswasserkühlsätze
"Leitfaden für Lüftungs-und Klimaanlagen" von Lars Keller
"EnergieSynergie - optimiert planen, bauen und sanieren" von Volker Drusche