Recknagel

Status Quo: Bundesregierung äußert sich zu Wärmepumpen

In einer kürzlich veröffentlichten Stellungnahme der Bundesregierung heißt es, es gäbe zwar „keine expliziten Ziele für Wärmepumpen“, dennoch könnten Wärmepumpen langfristig dazu beitragen, die Ziele der Energiewende zu erreichen. Einer Branchenstudie des Bundesverbandes Wärmepumpe (BWP) aus dem Herbst 2011 zufolge könnte der Bestand an Wärmepumpen in Deutschland bis zum Jahr 2020 auf 1,2 Millionen steigen, zehn Jahre später auf zwei Millionen. Vorausgesetzt wird dabei, dass sich die politischen Rahmenbedingungen nicht ändern. Mit entsprechender Förderung durch die Politik könnte im gleichen Zeitraum ein Bestand von 3,5 Millionen Wärmepumpen erreicht werden.

Verwandte Themen
Emissionen, CO2-Steuer
70 Prozent der Deutschen sagen Ja zur CO2-Steuer weiter
Verein zur Förderung der Luft- und Kältetechnik e.V.
Prof. Achim Trogisch bleibt Vorstandsvorsitzender des Vereins zur Förderung der Luft- und... weiter
Lüftung und Luftqualität, Energieeffizienz
EU-Parlament stärkt Lüftung und Luftqualität im Gebäude weiter
Energetische Gebäudesanierung
"Stillstand bei energetischer Gebäudesanierung überwinden" (Update) weiter
Legionellen 42. Bundes-Immissionsschutzgesetz (42. BImSchV.)
Bundes-Immissionsschutzgesetz: Neue Legionellen-Verordnung gilt auch für... weiter
Energieverbrauch, Energieausweis
BGH-Urteil: Makler müssen über Energieverbrauch aufklären weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr