Recknagel
Das Solarkraftwerk Alt Daber in Brandenburg nimmt Pionierstatus in Europa ein (Quelle: BELECTRIC GmbH).

Europaweit erstes Solarkraftwerk so ertragreich wie konventionelles Großkraftwerk

Die BELECTRIC GmbH hat ihren hochmodernen, kosteneffizienten Stromspeicher Energy Buffer Unit an das Solarkraftwerk Alt Daber in Brandenburg angeschlossen. Damit ist es das erste Solarkraftwerk Europas, das Regelenergie in der Hochspannungsebene analog zu konventionellen Großkraftwerken erbringen kann.

Die Entwicklung der Energy Buffer Unit wurde durch das brandenburgischen Wirtschaftsministerium gefördert (Quelle: BELECTRIC GmbH).

Der innovative Blei-Säure-Speicher mit einer Kapazität von 2.000 kWh ist für den Einsatz in erneuerbaren und konventionellen Kraftwerken vorgesehen. Mit dem Speicher wird die Leistungsbereitstellung der Kraftwerke flexibler und das Stromnetz aktiv stabilisiert. Durch die lange Lebensdauer und niedrige Zyklenkosten seiner Energie Buffer Unit setzt die BELECTRIC GmbH einen Meilenstein bei der kosteneffizienten und nachhaltigen Erbringung von Systemdienstleistungen.

„Solarkraftwerke übernehmen zukünftig Funktionen der anspruchsvollsten Netzsteuerung. In Verbindung mit einem Speicher leisten sie einen wichtigen Beitrag, die Energieversorgung und Netzstabilität an die Erfordernisse der Energiewende anzupassen“, erklärt Bernhard Beck, Geschäftsführer der BELECTRIC GmbH.

Verbunden mit einer Energy Buffer Unit ‚Made in Germany’ werden Solar- und Windparks zu Hybridkraftwerken, indem volatile Energieträger Systemverantwortung übernehmen und zum Fluktuationsausgleich beitragen. Die must-run-Kapazitäten konventioneller Kraftwerke können gesenkt und durch so ausgestattete erneuerbare Energien ersetzt werden. Zudem können dezentrale Energiesysteme gerade in Verbindung mit Speicherlösungen den Ausbaubedarf der Übertragungs- und Verteilnetze reduzieren, und damit Kosten der Energiewende reduzieren. Damit ebnet der Stromspeicher den Weg in eine regenerative Zukunft.

Die Entwicklung der Energy Buffer Unit wurde gefördert von der Speicherinitiative des brandenburgischen Wirtschaftsministeriums. Der Speicher ist eine leicht zu transportierende Fertiglösung und wird in Serie für Energieversorger hergestellt. „Das ist ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg, Strom aus erneuerbaren Energien zuverlässig zur Verfügung stellen zu können. Die Entwicklung von Speichertechnologien ist eine zentrale Voraussetzung dafür, dass die Energiewende gelingt. Hier ist weitere Forschung dringend notwendig. Mit unserer Speicherinitiative wollen wir die Erprobung von Speichertechnologien vorantreiben“, erklärte Albrecht Gerber, Minister für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg, in Potsdam anlässlich der Einweihung.

Verwandte Themen
Kälte- und Klimaanlagen, Förderung
Neues Online-Tool berechnet Zuschuss für Gebäudekühlung weiter
Effizienzvergleich von Batteriesystemen
Neue Effizienzkennzahl für Solarstromspeicher entwickelt weiter
Weißbuch flüssige Energieträger: Perspektiven für die Wärmewende
Neu erschienen: Weißbuch Flüssige Energieträger – Perspektiven für die Wärmewende weiter
DCIM-System CyberHub ECO.DC, Monitoring von Rechenzentren
Monitoring: Neue Software überwacht Serverräume und sammelt Temperaturdaten weiter
Online-Quick-Check für Energiespar-Contracting
Neuer Online-Check ermittelt Potenzial für Energiespar-Contracting weiter
AutomationCenter, Festo, Fassade
AutomationCenter von Festo gewinnt Iconic Award 2017 weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr