Recknagel
Online-Tool "Energieeffizienz-Check!": Das kostenlose Tool berechnet bei Unternehmen die Energiesituation und die vorhandenen Optimierungspotenziale. (Quelle: JiSign/Fotolia.de)

Energieeffizienz-Check: Online-Tool zeigt individuelle Einsparpotenziale

Durch die Verbesserung der Energieeffizienz können Industrieunternehmen ihre Kosten erheblich reduzieren. Das zeigt die erste Auswertung des Online-Tools „Energieeffizienz-Check!“, das im November 2014 von TÜV SÜD und ILF Beratende Ingenieure gestartet wurde.

Der entscheidende Vorteil des kostenlosen „Energieeffizienz-Check!“ besteht darin, dass sich Industrieunternehmen schnell und unkompliziert einen Überblick über die eigene Energiesituation verschaffen und vorhandene Optimierungspotenziale identifizieren können. „Bisher waren kostenlose Informationen zu diesem Thema meistens nur sehr allgemein gehalten“, sagt Dr. Gerd Streubel, Business Line Manager Industrielle Energieeffizienz bei TÜV SÜD. Mit dem „Energieeffizienz-Check!“ haben Unternehmen nun die Möglichkeit, eine erste Bewertung der Energieeffizienz auf Basis der eigenen Energie- und Verbrauchsdaten sowie weiterer Zusatzinformationen zu bekommen.

Ennergieeffizienz-Check: Bis zu 700.000 Euro sparen

„Die erste Auswertung hat auch gezeigt, dass in den Unternehmen noch erhebliche Potenziale realisiert werden könnten“, erklärt Thomas Eisebraun, Executive Consultant bei ILF Beratende Ingenieure. So lagen die von den teilnehmenden Unternehmen selbst ermittelten Einsparpotenziale im 3-Jahres-Zeitraum zwischen 56.000 und 700.000 Euro und in einem 5-Jahres-Zeitraum sogar zwischen 94.000 und 1,2 Millionen Euro. Die größten Einsparpotenziale gibt es dabei laut Thomas Eisebraun im Bereich Elektro einschließlich der Eigenerzeugung. Aber auch der Bereich Wärme-Kälte bietet viele Ansatzmöglichkeiten, um die Effizienz zu verbessern und die Kosten zu reduzieren.

Die Experten von TÜV SÜD und ILF Beratende Ingenieure sind von diesen Ergebnissen nicht überrascht. Nach ihrer Einschätzung können durch professionelle Beratung sogar noch größere Einsparpotenziale identifiziert und erschlossen werden. Denn die Optimierung der Energieeffizienz in Industrieunternehmen setzt immer eine gesamtenergetische Betrachtung voraus, die nicht nur die Produktionsprozesse und die Anlagentechnik, sondern auch die bauliche Situation erfasst. Durch den „Energieeffizienz-Check!“ werden die Handlungsoptionen in den Unternehmen transparent gemacht. Im Anschluss daran werden mit detaillierteren Analysen die geeigneten Maßnahmen zur wirtschaftlichen Erschließung von Einsparpotenzialen entwickelt.

Kostenloser Online-Check: Transparente Handlungsoptionen

Interessierte Unternehmen können sich über die Links www.tuev-sued.de/is/ee-check und www.ilf.com/en/business-areas/energy-climate-protection/energy-efficiency/  zum kostenlosen „Energieeffizienz-Check!“ anmelden. Innerhalb von 24 Stunden wird ein Benutzerkonto freigeschaltet und der Benutzer bekommt die Zugangsdaten für seinen Account. Durch dieses Vorgehen ist nach Angaben der Verantwortlichen der Datenschutz gewährleistet. Die Software wurde gemeinsam mit den Nachhaltigkeitsexperten von thinkstep entwickelt. (gra)

Verwandte Themen
Regenerative Energie, Energiekonzepte für Wohngebäude
Forscher vergleichen nachhaltige Energiekonzepte für Wohngebäude weiter
Energieversorgung, Energienetze
Simulation von Energienetzwerken – Szenarien für die zukünftige Energieversorgung weiter
Heizungstausch, Wärmepumpe
Heizungstausch mit Wärmepumpe: Expertentelefon des BWP am 05.10.2017 weiter
Heizungstechnik, Förderung, Energieeffizienz, Wärmewende
Verbände fordern, die Förderung für neue Brennwertheizungen beizubehalten weiter
Flüssiggas, Emissionen, Heizungsanlagen
Neue Studie belegt: Weniger Emissionen mit Flüssiggas weiter
Wärmewende, Energiepolitik
Bundestagswahl 2017: Erwartungen des VfW an die künftige Energiepolitik weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr