Recknagel
Erwin Huber forderte bei der Dialogveranstaltung „(R)evolution im Wärmemarkt: Keine Klimawende ohne Wärmewende“ der Initiative Zukunft Erdgas, den Blick viel stärker auf den Wärmemarkt zu richten. (Quelle: Zukunft ERDGAS e.V.)

Erwin Huber: Steuerliche Anreize für Sanierung müssen kommen

Der Freistaat Bayern will sich aktiv im Bundesrat dafür einsetzen, dass steuerliche Anreize für die energetische Sanierung geschaffen werden.

Das kündigte der Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses im bayerischen Landtag, Erwin Huber, in München an.

Im Rahmen eine Dialogveranstaltung der Initiative Zukunft Erdgas sprach der CSU-Politiker und Staatsminister a.D. im Haus der bayerischen Wirtschaft in München. „Es ist sehr bedeutsam, den Blick viel stärker auf den Wärmemarkt zu richten“ appellierte Huber. Er begrüßte, dass im Nationale Aktionsplan für Energieeffizienz (NAPE) der Bundesregierung auch steuerliche Anreize vorgeschlagen sind und kündigte an, dass Bayern dies im Bundesrat vorantreiben werde.

„Ein bisschen schneller als Schneckentempo wäre schon erwünscht“, sagte Huber mit Blick auf die geringe Sanierungsrate. Er wünsche sich eine höhere Bereitschaft der Haushalte zu energetischer Sanierung. Hierfür könnten die steuerlichen Anreize einen wichtigen Impuls liefern.

Mit Huber diskutierten unter dem Titel „(R)evolution im Wärmemarkt: Keine Klimawende ohne Wärmewende“ Martin Stümpfig MdL, Sprecher für Energie und Klimaschutz der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Dr.-Ing. Serafin von Roon, Geschäftsführer der Forschungsgesellschaft für Energiewirtschaft mbH, Erna-Maria Trixl, Geschäftsführerin Vertrieb der Stadtwerke München sowie Dr. Timm Kehler, Sprecher des Vorstands von Zukunft ERDGAS e.V.  

Verwandte Themen
Brandschutzschalter
Brandschutzschalter-Regel: Holzbau Deutschland will neue DIN VDE 0100-420 nicht anerkennen weiter
Energieversorger, erneuerbare Energie
Von wegen grün: Energieversorger schummeln bei Stromherkunft weiter
erneuerbare Energien
Deutschland versagt beim Ausbau der erneuerbaren Energien weiter
Baunormen: Nach dem Willen der Bundesregierung sollen die lückenhaften Bauvorschriften der EU gekippt werden.
Klage gegen EU-Kommission wegen lückenhafter Baunormen weiter
Die Energiewende braucht intelligente Verteilnetze und leistungsstarke Übertragungstrassen
Intelligente Verteilnetze als Schlüssel der Energiewende weiter
Streitpunkt Energiewende: IWO-Geschäftsführer Willig warnt vor höhreren Steuern auf Heizöl.
CO²-Steuer: neues Finanzierungsmodell für die Energiewende? weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr