Recknagel
TÜV Kessel AG Energiemanagement
Kessel AG: seit Ende 2014 TÜV-zertifiziert. (Quelle: TÜV Süd)

KESSEL AG: Energiemanagement zertifiziert

Die KESSEL AG erhält für ihr Energiemanagement das TÜV-Zertifikat nach DIN ISO 50001.

Die KESSEL AG setzt auf die ständige Optimierung der internen Prozesse. „Dazu gehört auch ein schonender und nachhaltiger Umgang mit den natürlichen Ressourcen. Dabei helfen uns verschiedene Managementsysteme“, erklärt Edgar Thiemt, Vorstand Technik und Finanzen der KESSEL AG. Zum Jahresende hat die KESSEL AG ihr Energiemanagement nach DIN ISO 50001 zertifizieren lassen. Die Managementsysteme sowie das Engagement darüber hinaus wird KESSEL erstmals in einem Nachhaltigkeitsbericht zur ISH 2015 präsentieren.

Energie und Kosten sparen

Bereits 2013 hat KESSEL den Qualitätszirkel Energieeffizienz ins Leben gerufen. „Das Managementsystem hilft uns, Energieeinsparpotentiale im Unternehmen zu erkennen und alternative Lösungen zu finden. Das bringt nicht nur einen ökologischen Nutzen, sondern hilft auch bei einem ökonomischen Umgang mit dem Kostenfaktor Energie“, sagt Thiemt. Mit dem Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 stellt KESSEL sicher, dass alle Aspekte der Energiepolitik des Unternehmens in der Praxis berücksichtigt werden. „Darunter verstehen wir den effizienten Einsatz aller Energieformen, die Minimierung von Emissionen bei der Energieerzeugung, den Vorrang erneuerbarer Energien vor fossilen Energieformen und die kontinuierliche Verbesserung der Energieeffizienz unserer Anlagen“, erklärt Thiemt.

Über die KESSEL AG: Die 1963 gegründete KESSEL AG aus dem bayrischen Lenting zählt seit Jahrzehnten zu den führenden Herstellern von Entwässerungslösungen für Grundstücke und Gebäude und beschäftigt rund 450 Mitarbeiter. Zum Produktspektrum zählen Rückstauverschlüsse, Hebeanlagen, Hybrid-Hebeanlagen, Abscheider, Kleinkläranlagen, Duschrinnen und Abläufe.

Hier gelangen Sie zum Zertifikat der KESSEL AG. (gra)

Verwandte Themen
Dezentrale RLT-Geräte, Raumlufttechnische Geräte
Neue VDI 3803 Blatt 2: Bauliche und technische Anforderungen an dezentrale RLT-Geräte weiter
Wärmewende, Energiepolitik
Bundestagswahl 2017: Erwartungen des VfW an die künftige Energiepolitik weiter
GebäudeEnergetik, Energy
Hannover Messe erweitert Energiebereich um die GebäudeEnergetik weiter
Bundestagswahl 2017, technische Bildung, Digitalisierung
Bundestagswahl 2017: So stehen die Parteien zu Bildung und Digitalisierung weiter
Radon, Strahlenschutzgesetz
Neues Strahlenschutzgesetz gegen Radongas weiter
Nichtwohngebäude, Neubau
Nichtwohnungsbau: Neubauflut schon 2018 wieder beendet? weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr