Recknagel

Fraunhofer ISE erhält hochdotierten Zayed Future Energy Prize für Solar-Forschung

Für die langjährige Forschung zur Nutzung der erneuerbaren Energien, insbesondere der Solarenergie, erhielt das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE (Freiburg) den Zayed Future Energy Prize 2014.

Für die langjährige Forschung zur Nutzung der erneuerbaren Energien, insbesondere der Solarenergie, erhielt das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE (Freiburg) den Zayed Future Energy Prize 2014.

Die Auszeichnung ist mit 1,5 Millionen US-Dollar (1,1 Millionen Euro) dotiert. Ausschlaggebende Kriterien für die Auswahl der Preisträger sind deren Einfluss auf den industriellen, gesellschaftlichen und ökologischen Wandel, ihre Führungsrolle und Vorbildfunktion sowie die Zukunftsfähigkeit und das Innovationspotenzial der Einrichtung.

Die Ehrung nahm Institutsleiter Prof. Dr. Eicke R. Weber auf dem World Future Energy Summit in Abu Dhabi von Scheich Mohammed Bin Zayed Al Nahyan, Kronprinz von Abu Dhabi, entgegen.

Das ISE, mittlerweile das größte europäische Solar-Forschungsinstitut, war einer der drei Finalisten in der Kategorie Nichtregierungsorganisationen (NGO). Es setzte sich gegen die britische Organisation Practical Action World und das US-amerikanische World Resources Institute (WRI) durch.

„Wir freuen uns außerordentlich, dass das Komitee des Zayed Future Energy Prize die über 30jährige Arbeit des Fraunhofer ISE für eine nachhaltige Energieversorgung auf diese Weise anerkennt“, kommentiert Prof. Weber.

ISE will Preisgeld für Energiesystem-Analysen und Ausbildung nutzen

„Dieser hochdotierte Preis ermöglicht es uns, Länder, die noch nicht auf dem Weg einer Energiewende sind, mit unserer Forschung zu unterstützen“, erklärt Weber. Mit dem Geld könne das ISE Energieversorgungsmodelle und Energie-Systemanalysen weiterentwickeln. Diese sollen den reibungslosen und kosteneffizienten Wandel zu einer nachhaltigen Energieversorgung erleichtern.

Auch für Ausbildungsprogramme soll das Preisgeld genutzt werden.

Abu Dhabi vergibt Preis für erneuerbare Energien

Der Zayed Future Energy Prize wird einmal jährlich vom Emirat Abu Dhabi ausgeschrieben, einem der weltweit größten Energieproduzenten. Er soll die Bedeutung der erneuerbaren Energien und die Verantwortung des Landes hervorheben. Namensgeber ist Sheikh Zayed bin Sultan Al Nahyan, erster Präsident der Vereinigten Arabischen Emirate und Emir von Abu Dhabi. Ausgezeichnet werden Unternehmen, NGOs und Ausbildungseinrichtungen sowie das Lebenswerk einzelner Personen.

Bild: Der Leiter des Fraunhofer ISE, Prof. Dr. Eicke Weber, nimmt den Zayed Future Energy Prize von Scheich Mohammed Bin Zayed Al Nahyan, Kronprinz von Abu Dhabi, entgegen/Quelle: Ryan Carter/Crown Prince Court – Abu Dhabi

Quelle: Fraunhofer ISE; Bild: Ryan Carter/Crown Prince Court – Abu Dhabi | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html

Verwandte Themen
Energieberater
Neue VDI 3922 Blatt 2 zur Feststellung der Kompetenz von Energieberatern weiter
Energieversorgung, Regionale Virtuelle Kraftwerke
Zum Abschluss des Projektes „Regionales Virtuelles Kraftwerk – Feldtestphase“ weiter
Energieeffizienz von Gebäuden
Energetische Bewertung von Gebäuden: Nationale Ergänzungen zur DIN EN 12831 sind in Arbeit weiter
Aktueller Stand: Forschungsprojekt „Thermisch/Elektrisches Anlagen-EKG von Gebäuden und... weiter
CEGA – Congress für Experten der TGA
CEGA 2018: Call for Papers – Reichen Sie bis 15. Januar Ihren Vortragsvorschlag ein weiter
Smart Meter
Digitales Messwesen: EnBW, Netze BW und Minol-ZENNER wollen kooperieren weiter

Relevante Publikationen aus unserer RECKNAGEL-Edition für Sie:

"Energetische Inspektion in der Technischen Gebäudeausrüstung" von Joachim Trogisch
Leitfaden für Kompressionswasserkühlsätze
"Leitfaden für Lüftungs-und Klimaanlagen" von Lars Keller
"EnergieSynergie - optimiert planen, bauen und sanieren" von Volker Drusche