Recknagel
Der Vorstand des IWO für die nächsten zwei Jahre (v. l.): Nikolaus Gehrs, Rainer Scharr, Martin Heins (stellvertretender Vorsitzender), Klaus Hermes, Jörg Debus sowie der Vorsitzende Stefan Brok. (Quelle: IWO)

IWO-Mitglieder beschließen Kurs für 2015 und bestätigen Stefan Brok als Vorstandsvorsitzenden

Das Institut für Wärme und Oeltechnik e. V. (IWO) wird die aktuellen Schwerpunkte seiner Arbeit 2015 beibehalten. Die Fachexpertise des IWO soll weiter ausgebaut werden.

Das Institut für Wärme und Oeltechnik e. V. (IWO) wird die aktuellen Schwerpunkte seiner Arbeit auch 2015 beibehalten. Das legte die Mitgliederversammlung in Hamburg fest. Nach einer Umstrukturierung zum Jahresbeginn hat sich das Institut erfolgreich neu aufgestellt: Deutlich wird das an der steigenden Zahl von Mitgliedsunternehmen und der damit zunehmenden Marktabdeckung. Für 2015 wird hier ein weiteres Wachstum angestrebt.

Auch bei der Wahl des Vorstands setzen die IWO-Mitglieder auf Kontinuität. Vorsitzender bleibt Stefan Brok (BP Europa SE). Neu ist sein Stellvertreter Martin Heins, der die Position von Udo Weber (beide UNITI) übernahm. Zudem wurden Jörg Debus (Shell), Nikolaus Gehrs (Mabanaft), Klaus Hermes (TOTAL) und Rainer Scharr (GKG) wieder in das sechsköpfige Gremium gewählt.

Die Arbeit des IWO erstreckt sich derzeit über vier Kernfelder: Die bundesweite Kommunikation im Online- und Printbereich, die Gestaltung von Rahmenbedingungen, die zentrale Marketing-Aktion „Deutschland macht Plus!“ und Kooperationen mit Geräteherstellern sowie Technologieprojekte und technische Services. Dies werden nach dem Willen der Mitglieder auch 2015 die Aufgaben des Instituts sein. In Anbetracht der aktuellen politischen Entwicklungen im Zuge der Energiewende soll dabei insbesondere die Fachexpertise des IWO weiter ausgebaut werden.

Weitere Informationen zu den Grundsätzen und Aktivitäten des IWO finden Sie hier.

Verwandte Themen
Legionellen
Legionellen: Meldepflicht für Verdunstungskühlanlagen kommt weiter
ISH
ISH 2017: Verbände ziehen rundum positive Bilanz weiter
Heizungsmodernisierung, Belohnung
„Raustauschwochen“: Aktion für Heizungsmodernisierung gestartet weiter
Smart Living und Smart Home
Wirtschaftsinitiative "Smart Living" auf der ISH gegründet weiter
Solarparks
Vereinfachte Standortsuche für Solarparks in den Bundesländern weiter
Modernisierung im Haus
Deutsche Hauseigentümer weiter modernisierungsbereit weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr