Recknagel

Fertiger Schaltschrank auf Basis des Frequenzumrichters ADV 20

Mit der Version „Schaltschrank“ und der Variante „WA“ für den Einsatz in der Wasseraufbereitung und dem Bereich Heizung, Lüftung, Klima erweitert Gefran seine ADV 200-Umrichterserie um zwei weitere Modelle.

Mit der Version „Schaltschrank“ und der Variante „WA“ für den Einsatz in der Wasseraufbereitung und dem Bereich Heizung, Lüftung, Klima erweitert Gefran seine ADV 200-Umrichterserie um zwei weitere Modelle.

Statt einen kompakten Umrichter für den Schaltschrankeinbau zu konzipieren, entwickelt Gefran einen fertigen Schaltschrank auf Basis des Frequenzumrichters ADV 200. Diese betriebsbereite Version für Leistungen von 90 kWh bis 1,2 MW nennt sich „ready to use“ und vereint Umrichter, Sicherungen und Hauptschalter, sowie sämtliche Hilfsvorrichtungen wie beispielsweise Netz- bzw. Zwischenkreisdrosseln und Notaus-Funktionen mit Sicherheitsrelais in einem kompakten Schaltschrank. Damit will Gefran die Nachfrage der Industrie nach schnell zu montierenden und unkompliziert in Betrieb zu nehmenden Komplettlösungen decken. Sämtliche Leistungsmodule sind ohne den Einsatz von Spezialwerkzeugen zugänglich. Neben der „ready to use“-Variante bietet Gefran auch ein Basismodell an, in das der Kunde seine Sonderausstattungen implementieren kann.

Mit der Version WA bietet Gefran den ADV 200 ab sofort in einer auf die spezifischen Anforderungen der Wasseraufbereitung und HVCA (Heating, Ventilation, Air Condition)-Branche abgestimmten Modifikation an. Eine neue Firmware und branchenübliche Makrofunktionen für HVCA-Geräte und Pumpen vereinfachen Herstellerangaben zufolge die Inbetriebnahme und die projektbezogene Konfiguration. Zudem passte Gefran Parametrieroberfläche und -sprache den Anforderungen der Branche an. Vorteilhaft auf die Dimensionierung und Kosten der Anlage wirken sich die spezifischen Leistungsfunktionen für Lasten mit variablen oder quadratisch ansteigenden Drehmomentanforderungen sowie eine intelligente Optimierung des Energieverbrauchs aus.

Der ADV 200 ist modular aufgebaut, die Programmarchitektur offen. Die Bedienung ist für alle Leistungsbereiche durchgängig gleich. Der Frequenzumrichter erlaubt den Einbau von Encoder- oder Feldbusschnittstellen sowie I/O-Erweiterungen und einer EXP-SFTy-Karte. Diese ermöglicht die Deaktivierung des Motors ohne Sicherheitsschütz am Antriebsausgang und damit die Standards PL=d gemäß EN ISO 13849-1, SIL 2 (IEC 61508) und Kategorie 3 (EN 954-1) der Maschinensicherheitsrichtlinie.

Standardmäßig mit einer seriellen RS485-Schnittstelle mit Modbus-RTU-Protokoll für Punkt-zu-Punkt- oder Busverbindungen ausgestattet kann der ADV 200 auf Wunsch mit einer externen +24 VDC-Versorgung versehen werden. Eine integrierte, fernbedienbare Programmiertastatur mit Schnellnavigationstaste, Kundenmenütaste und vierzeiliger Anzeige à 20 Textzeichen für jeden Parameter vereinfacht die Bedienung. Insgesamt lassen sich fünf komplette Antriebsparametersätze hoch- oder runterladen und speichern. Die Texteingabe erfolgt alphanumerisch. Die Programmiersoftware bietet eine Plattform, zwei Bedienmodi für einfache und komplexe Aufgaben, sowie eine intuitiv erfassbare Menü- und Parameterstruktur. Ein „Wizard-Tool“ vereinfacht Navigation und Inbetriebnahme. Der ADV 200 lässt sich in fünf Sprachen (IT, ENG, FR, GER, SP) bedienen und verfügt über ein kundenspezifisches Menü.

Verwandte Themen
Heizölverbraucheranlagen
Neue Regeln für Heizölverbraucheranlagen: Das müssen Fachbetriebe wissen weiter
Chiller- und Wärmepumpen-Technologie, Bosch, MTA
Bosch will italienischen Klimasysteme-Hersteller MTA Spa. übernehmen weiter
Belimo Energy Valve, Luftaufbereitungsanlagen
Energieüberwachung und -regelung mit dem Belimo Energy Valve im Krankenhaus weiter
Planungshilfen, varmeco, Heizanlagen, Warmwasseranlagen
varmeco bietet neue Planungshilfen für Heiz- und Warmwasseranlagen weiter
Solarthermieanlage
Neuer Online-Leitfaden: Schritt für Schritt zur Solarthermie weiter
ebm-papst
Neuer Vertriebsleiter Deutschland bei ebm-papst weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr