Recknagel
CCA-Partikelabscheider
CCA-Partikelabscheider: Entfernt Feinstaub aus dem Rauchgas von holzbefeuerten Kesselanlagen. (Bild: KIT/P. Langer)

CCA-Partikelabscheider: Bis zu 90 Prozent weniger Feinstaubpartikel bei Holzfeuerung

Zur ISH 2015 präsentiert das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) den neuen CCA-Partikelabscheider für holzbefeuerte Kesselanlagen verschiedenster Leistungsklassen. Damit können neue oder nachgerüstete Anlagen die Grenzwerte der zweiten Stufe der Bundesimmissionsschutzverordnung ab 2015 einhalten.

Heizen mit Holz ist hierzulande populär: In Deutschland sind rund 15 Millionen Öfen und Feuerungsanlagen für Holz in Betrieb. Doch die dabei entstehenden Partikelemissionen von Holz-Heizanlagen entsprechen oft nicht den strengen Verordnungen zur Luftreinhaltung. Insbesondere neue holzgefeuerte Heizkessel müssen daher seit Anfang 2015 mit Partikelabscheidern versehen werden, die den Feinstaubausstoß verringern. Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben dafür das CCA-Verfahren entwickelt, das für Kesselanlagen verschiedenster Leistungsklassen geeignet ist. Dieses stellen sie vom 10. bis 14. März 2015 auf der ISH 2015 in Frankfurt am Messestand 9.1 F OY02 vor.

Nachrüstung der Heizanlage: Reduziert die Feinstaubbelastung

„Mit unserem kompakten, wartungsarmen Abscheider lassen sich alle holzgefeuerten Kessel nachrüsten“, sagt Dr. Hanns-Rudolf Paur, einer der Erfinder und Wissenschaftler am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Der Carola Clean Air (CCA) Abscheider wird zwischen Heizkessel und Kamin in den Rauchgasweg eingebaut und vermindert die Konzentration von Ruß und Feinstaub um bis zu 90 Prozent. Bei Bedarf lassen sich sogar mehrere Anlagen parallel bzw. hintereinanderschalten. Das Verfahren wurde für Kesselanlagen von 25 bis zu 1000 kW in Kooperation mit Kesselherstellern zur Serienreife entwickelt.

Der CCA-Abscheider besteht im Prinzip aus zwei Kammern. In der Ionisationskammer werden die Partikel des Rauchgases mittels einer Corona-Entladung elektrisch aufgeladen. In der nachgeschalteten Kollektorkammer lagern sich die geladenen Ruß- und Staubpartikel auf einer wendelförmigen Bürste ab. Diese dreht sich regelmäßig über eine Abstreifkante und die angesammelten Partikel fallen in den Auffangbehälter. „Alle paar Monate den Behälter zu leeren, ist die einzige Wartungsarbeit für den Nutzer“, erklärt Paur.

CCA-Partikelabscheider: Wartungsarm und effizient

„Die Vorteile unseres Abscheide-Systems gegenüber anderen Wirkprinzipien liegen auf der Hand“, so Dr. Hans P. Rheinheimer, Geschäftsführer der CCA GmbH, einer Ausgründung des KIT. Das System ist nahezu wartungsfrei, kann sogar in den Kessel integriert werden und es verbraucht im Betrieb weniger Energie als eine Glühbirne. Anders als bei Schwebstofffiltern müssen keine Verschleißteile ausgetauscht werden und der Abluftzug im Kamin wird kaum reduziert. Mit der Abscheideeffizienz von bis zu 90 Prozent können laut der CCA GmbH moderne Heizkessel die Grenzwerte der zweiten Stufe der Bundesimmissionsschutzverordnung (1. BImSchV) ab dem Jahr 2015 einhalten. (asc)

Mehr zum Thema Heizung: DER RECKNAGEL - Basis-Version. Recknagel Taschenbuch für Heizung + Klimatechnik 2015/2016, Hermann Recknagel / Eberhard Sprenger / Karl-Josef Albers, 2485 S., ISBN: 9783835671362

Verwandte Themen
Regelungskonzepte für Heiz-, Klima- und Lüftungstechnik, Mitsubishi Electric
Neue digitale Heiz- und Klimasysteme für Smart Buildings von Mitsubishi Electric weiter
Wildeboer Bauteile GmbH, Wildeboer-Net, Brandschutz, Brandschutzklappen
Wildeboer-Net mit neuen Funktionen für Brandschutz und Lüftung weiter
ISH
ISH 2017: Verbände ziehen rundum positive Bilanz weiter
Smart Meter
Neues Test-Tool von OMS für die Prüfung von Smart Metern weiter
Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches (DVGW), Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK), Technischen Regel für Gasinstallationen
DVGW und ZVSHK kooperieren bei Neuauflage der Technischen Regel für Gasinstallationen weiter
Heizungsmodernisierung, Belohnung
„Raustauschwochen“: Aktion für Heizungsmodernisierung gestartet weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr