Recknagel
Bosch, Prozesswärme, E-world 2015, Abhitzekessel
Prozesswärme effizient erzeugen: Der neue, modular aufgebaute Abhitzekessel von Bosch. (Quelle: Bosch)

E-world 2015: Smarte Lösungen von Bosch für effiziente Energiesysteme

Bosch präsentiert auf der E-world 2015 in Essen (Halle 4, Stand 118) vom 10. bis 12. Februar integrierte Lösungen, um Energie intelligent zu erzeugen, messen, managen und speichern.

Bosch KWK-Systeme zeigt auf der Messe energieeffiziente Blockheizkraftwerke und ORC-Systeme (Organic Rankine Cycle). Die ORC-Lösungen von Bosch ermöglichen, Abwärme zu nutzen und dabei Strom zu erzeugen. Sie können überall dort eingesetzt werden, wo größere Mengen Abwärme anfallen, die nicht weitergenutzt werden.

Software: Intelligentes Energiemanagement

Bosch Software Innovations stellt auf der E-world den Rollout Process Manager vor. Die Softwarelösung unterstützt Verteilnetz- und Messstellenbetreiber dabei, die in diesem Jahr anstehende Einführung der Smart Metering Infrastruktur zu planen, vorzubereiten und zu optimieren. Dabei führt der Rollout Process Manager beispielsweise Plan-Ist-Vergleiche durch, simuliert Szenarien und Handlungsalternativen unter Berücksichtigung von Turnuswechseln, erstellt Auftragspakete für integrierte Workforce Management Systeme, überwacht Lagerbestände und löst Bestellungen aus.

Bosch Software Innovations präsentiert zudem die neue sicherheitsfunkbasierte Rundsteuertechnik, die es Verteilnetzbetreibern ermöglicht, zugunsten der Netzstabilität einzugreifen und zum Beispiel die Energieeinspeisung dezentraler Energieerzeugungs- und Verbrauchsanlagen aus der Ferne nach Bedarf zu drosseln oder zu steigern.

Darüber hinaus sind in Essen Weiterentwicklungen der Softwarelösungen Virtual Power Plant Manager und des Meter Gateway Manager von Bosch zu sehen. Mit dem Virtual Power Plant Manager können dezentrale Energieanlagen flexibel vernetzt werden. Das entstandene virtuelle Kraftwerk ermöglicht den wirtschaftlichen Betrieb durch Planung, Steuerung und Kontrolle des Energieangebots, des Energieverbrauchs und der Energiespeicher.

Bosch Energy-Plattform: Energieverbrauch im Blick

Für Unternehmen und Gebäudeeigentümer sind steigende Energiekosten zunehmend ein Wettbewerbsfaktor. Intelligentes Energiemanagement für die Optimierung der gesamten Energiekosten erfordert Transparenz über den Energieverbrauch in Gebäuden und Produktionsprozessen. Mit der Energy-Plattform von Bosch Energy and Building Solutions haben Unternehmen Energieverbrauch und Energiekosten im Blick und verfügen über unterschiedliche Tools für eine hohe Energieeffizienz in gewerblichen Gebäuden und in der Produktion.

Bosch: Stromspeicher und Solarwechselrichter

Bosch plant und entwickelt schlüsselfertige Energiespeicherlösungen in allen Leistungsbereichen – von Kilowatt (kW) bis Megawatt (MW) – für Privathaushalte, Gewerbe und Industrie. Dezentrale Stromspeichersysteme sind eine gute Ergänzung für die volatile regenerative Produktion von Solarstrom. Sie ermöglichen zunehmende Energieautonomie. Bosch Energy Storage Solutions präsentiert auf der E-world Projekte und Lösungen für Wohnanlagen und Windparkbetreiber. Bosch Power Tec zeigt ein vollintegriertes Stromspeicher-System für Privathaushalte mit Lithium-Ionen Batterien sowie einer modular variablen Speicherkapazität von 4,4 bis 13,2 Kilowattstunden (kWh). Zudem hocheffiziente Solarwechselrichter mit integrierter RFID-Technologie und Gestensteuerung und Schnittstellen zur intelligenten Vernetzung, um mehr aus dem selbst erzeugten Solarstrom zu machen – zum Beispiel in Verbindung mit thermischen Energieerzeugern wie einer Wärmepumpe. (fei)

Bosch auf der E-World 2015: Halle 4, Stand 118

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Solarthermieanlage
Neuer Online-Leitfaden: Schritt für Schritt zur Solarthermie weiter
GBIS integral, 3D-Trinkwassernetz-Planung, Revit, DIN 1988-300
BIM: 3D-Planen von Trinkwassernetzen nach DIN 1988-300 weiter
Fachverband Hauseinführungen für Rohre und Kabel, Hochwasserschutzgesetz II
Neues Hochwasserschutzgesetz II: Wasserdichte Hauseinführungen jetzt auch bei Bodenplatten weiter
BDEW, Digitalisierung, Online-Tool Digital@EVU
Neuer Digitalisierungs-Check für Energieversorger deckt Optimierungspotentiale auf weiter
EU-Energielabel
Neues EU-Energielabel: Heizsysteme erst nach dem Jahr 2020 betroffen weiter
Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches (DVGW), Bundesvereinigung der Firmen im Gas- und Wasserfach e.V. (figawa)
DVGW und figawa vereinbaren themen- und projektorientierte Zusammenarbeit weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr