Recknagel
Vds-geprüfte Shuttlesystem-Löschtechnik: Brandbekämpfung FirExting® mit Durchflussregler (Quelle: Wagner GmbH).

Die Speziallösung Kardex: Zuverlässige Brandlöschung auch in schwieriger Umgebung

Die Bauweise von vertikalen, hochverdichteten Lagern stellen herkömmliche Brandlöschsysteme vor große Herausforderungen. Die sehr enge Lagerhaltung und damit hohe Materialdichte erschweren es im Brandfall den Brandherd effektiv und vor allem rechtzeitig zu löschen. Gemeinsam mit dem Kooperationspartner Kardex Remstar, Weltmarktführer im Bereich der hochverdichteten Lager, hat WAGNER erstmalig eine spezielle Lösung für vertikale Shuttle- und Paternostersysteme entwickelt.

Das Prinzip der Speziallösung basiert auf einer konventionellen Gaslöschung mit Stickstoff. Wie bei anderen FirExting® Gaslöschanlagen wird das Löschgas in einer Batterie aus Stickstoffflaschen bereitgestellt, die außerhalb des Shuttle- oder Paternostersystems lagert. Das Besondere aber an der Anlage ist, dass das Gas mittels eines Diffusorrohrs über viele kleine Öffnungen in den Schutzbereich eingebracht wird. Die Öffnungen befinden sich individuell angepasst, verteilt über die Höhen, innerhalb des bis zu 30 Meter hohen Lagersystems, in denen weder Tablare noch andere bauliche Strukturen Hindernisse für das Gas bilden. So werden eine homogene Verteilung des Löschgases und damit eine effektive Brandbekämpfung realisiert.

Ein zusätzlicher Pluspunkt: Mit der sanften Flutung des Lagers mit nur 2 bar Diffusorrohrdruck werden die eingelagerten Waren nicht beschädigt. Zudem ist Stickstoff nicht nur umweltfreundlich, es löscht auch rückstandfrei. Für die frühestmögliche Branderkennung hat WAGNER das Branddetektionssystem TITANUS® eingesetzt – damit Brände bereits in ihrem Pyrolysestadium erkannt und so Schäden ausgeschlossen werden können.

„Für die Herausforderungen in Shuttle- und Paternostersystemen bieten wir eine zurzeit einzigartige VdS-zertifizierte Lösung zur Brandbekämpfung“, sagt Dipl.-Ing. Markus Kock, Geschäftsführer WAGNER Bayern GmbH und Bereichsleiter Anlagenbau D-A-CH der WAGNER Group GmbH. Denn ausschlaggebend bei einer Brandbekämpfung ist die Zeitspanne zwischen Branderkennung und Brandlöschung. Nur wenn diese so kurz wie möglich gehalten wird, können Schäden ausgeschlossen werden. Und das ist mit der neu konzipierten WAGNER-Lösung im Gegensatz zu herkömmlichen Methoden für die Kardex-Lagersysteme möglich.

Verwandte Themen
mobiPlan
Tauw GmbH optimiert Arbeitsabläufe mit der Dokumentations-Software mobiPlan weiter
Kälte- und Klimaanlagen, Förderung
Neues Online-Tool berechnet Zuschuss für Gebäudekühlung weiter
Brandschutz
Neuauflage des Brandschutz-Merkblattes von Missel erschienen weiter
Brennstoffzelle, Brandschutz
Eine Brennstoffzelle als Brandschutz-Lösung in Tiefkühllagern weiter
Lüftungstechnik, Brandschutz
Großauftrag: Caverion liefert Lüftungstechnik für Unikliniken Köln und Bonn weiter
Koramic-Unterdachplaner
Neues Berechnungstool: Steildachkonstruktion in fünf Schritten weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr