Recknagel
Skoberne MFB-Außenwand: Mehrfachbelegung an der Außenwand für Brennwerttechnik. (Quelle: Skoberne)

Skoberne MFB-Außenwand: Für Brennwerttechnik-Nachrüstung in Bestandsbauten

Zur ISH 2015 präsentiert Skoberne mit dem MFB-System zur Mehrfachbelegung an der Außenwand eine Lösung für den Einbau moderner Brennwerttechnik in Mehrfamilienhäusern mit einzelnen Thermen je Wohnung oder Etage.

Nach der Energieeinsparverordnung besteht seit 1.1.2015 eine Austauschpflicht für Heizungen, die vor 1985 eingebaut wurden. Danach gilt, dass alle Heizkessel, die 30 Jahre alt sind, ausgetauscht werden müssen. Davon ausgenommen sind Niedertemperaturheizungen und Brennwertanlagen. Da Brennwertgeräte (meist mit Kunststoffabgasleitung im Überdruck) die EU Ökodesign-Richtlinie für energieverbrauchende und energieverbrauchsrelevante Produkte (ErP) erfüllen, bieten sie sich als Modernisierungslösung an. 

Brennwerttechnik und konventionelle Geräte nicht an einem Strang

Im Gebäude-Bestand besteht dabei allerdings das Problem, dass oft in verschiedenen Etagen konventionelle Thermen verbaut sind, die an einem gemeinsamen Schornstein oder Schacht angeschlossen sind. Wenn nun eine davon ersetzt werden muss, lässt sich nicht einfach eine Brennwerttherme einbauen, die effizienter und kostensparender ist. Der Grund: kondensierende Geräte mit Brennwerttechnik und nicht kondensierende konventionelle Geräte können technisch nicht im Überdruck an einem Strang betrieben werden.

MFB-Außenwand System: Zur schrittweisen Nachrüstung

Für eine wohnungsweise Installation von Brennwerttechnik bietet Skoberne nun das neue MFB-Außenwand System an, mit dem sich ein neuer Strang über die Außenfassade für eine Mehrfachbelegung aufbauen lässt, die mehrere Geräte an nur einer vertikalen Abgasleitung sammelt. So können im Haus sukzessive neue Brennwertthermen daran angeschlossen werden, während die installierten Altanlagen weiterhin über den Schacht/Schornstein abgeführt werden. Ist der Austausch aller Anlagen im Haus abgeschlossen, bleibt dieser als Notkamin vorhanden und kann beispielsweise zur Installation eines Lüftungssystems genutzt werden.

Beim MFB-Außenwand System wird das Kondensat aus der senkrechten Sammelleitung immer wieder zum einzelnen Gerät zurückgeführt, was die Ansammlung von Kondensat an der Sohle vermeidet. Zur Kondensatabführung ist laut Hersteller weder ein Sockel noch eine zusätzliche Kernbohrung nötig. Für jedes Gerät steht eine separate Außenluftzufuhr zur Verfügung. Die Sicherheit der außen angebrachten Abgasleitung aus Kunststoff sollen Connex-Kupplungen zwischen den Rohren und eine Rückströmsicherung mit Kugelventil und einer speziellen Membrane als beweglicher Schließmechanismus gewährleisten.

„Wir sind der Überzeugung, mit der flexiblen Lösung „MFB-Außenwand“ für Modernisierung im Bestand einen wesentlichen Beitrag zum Messethema ‚Energieeffizienz plus‘ geleistet zu haben“, so die Geschäftsführerin Heike Skoberne. (asc)

Verwandte Themen
Dank üppiger Zuschüsse sind Heizungsmodernisierungen für Neu-und Bestandsbauten finanziell kein K.O.-Kriterium mehr
Erschwingliche Brennstoffzellen für Neubau und Gebäudebestand weiter
Der BEE (Bundesverband Erneuerbare Energien) fordert mehr Mut für innovative KWK-Konzepte.
BEE: Mehr innovative Kraft-Wärme-Kopplung wagen weiter
DIN V 18599 (Vornorm), energetische Bewertung von Gebäuden
Fachbeitrag: Die überarbeitete DIN V 18599 weiter
Hackschnitzel-Heizungen
Neuauflage der Marktübersicht „Hackschnitzel-Heizungen“ jetzt erschienen weiter
Die Umrüstung auf energieeffiziente Heiztechniken wie Erdwärmepumpen kann bezuschusst werden.
NRW fördert ab sofort Erdwärmepumpen weiter
Heizen, Lüften
Frauen und Männer Heizen und Lüften unterschiedlich weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr