Recknagel
Systemair, Kanalsystem Oval+, Luftverteilsystem
Systemair: Das Kanalsystem Oval+ hat ein Klicksystem, das durch die werkzeuglose Montage Zeit beim Einbau spart. (Quelle: Systemair GmbH)

Systemair: Neues Luftverteilsystem Oval+

Systemair präsentiert auf der BAU in München das neue Luftverteilsystem Oval+. Dieses wurde für den Einbau in Ein- und Mehrfamilienhäuser entwickelt.

Dank der geringen Installationshöhe von 52 mm bietet sich dieses System überall dort an, wo begrenzter Platz für eine Luftverteilung zur Verfügung steht und runde Luftkanäle wegen ihrer Höhe nicht eingesetzt werden können. Das Kanalsystem Oval+ ist daher eine Lösung für eine Verlegung in Wand, abgehängter Decke oder im Fußbodenaufbau.

Wie das Rohrsystem sind auch die Verteilerkästen und Umlenkstücke für die Luftauslässe nur 52 mm hoch und stellen laut Hersteller durch ihre antistatischen und antibakteriellen Eigenschaften maximale Luftqualität sicher.

Die außerhalb des Systems platzierten Befestigungspunkte sorgen für eine sichere Verlegung des Luftverteilsystems. Das Kanalsystem Oval+ ist über das Wohnungslüftungskomplettsystem der Systemair GmbH erhältlich. (fei)

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Emissionen, Lüftungstechnik
Neue Richtlinie VDI 4255 Blatt 2 für bessere Luftqualität in Ställen weiter
Kältemittel R-32
Neuer Kältemittelfüllmengen-Rechner: Daikin „R32echner“ weiter
Gebäudetechnischer Brandschutz
Neue Planungshilfe: Viega Brandschutz-Konfigurator für abnahmesichere Schachtbelegung weiter
Lüftungstechnik
TZWL und DMT bieten neue Lufthygieneprüfungen für Wohnungslüftungsgeräte weiter
Heizungstechnik, Lüftungstechnik
Bundesverband für Wohnungslüftung (VfW) ist neues VdZ-Mitglied weiter
Lüftungstechnik
LTM hat die Geschäftsführung erweitert weiter

Relevante Publikationen aus unserer RECKNAGEL-Edition für Sie:

"Energetische Inspektion in der Technischen Gebäudeausrüstung" von Joachim Trogisch
Leitfaden für Kompressionswasserkühlsätze
"Leitfaden für Lüftungs-und Klimaanlagen" von Lars Keller
"EnergieSynergie - optimiert planen, bauen und sanieren" von Volker Drusche