Recknagel
DUPLEX Roto von Airflow: Die Produktreihe besteht zunächst aus drei verschiedenen Modellen mit Volumenstromleistungen von 8.000, 12.000 und 15.000 m³/h. (Quelle: Airflow)

DUPLEX Roto von Airflow: Neue Generation der Wärmerückgewinnung

Mit dem neuen Lüftungsgerät, dem DUPLEX Roto, präsentiert die Airflow GmbH ein Rahmenkonstruktionsgerät der neuen Generation. Der eingesetzte Rotationswärmetauscher ist wegweisend in der Energierückgewinnung.

Mit der Kombination aus speziellen Grundrahmenprofilen, einem doppelwandigem Gehäusemantel mit 50 mm Mineralwollkern und einem Wärmedurchgangswert von 0,037 W/mk erzielen die Lüftungsgeräte gute Gehäusewerte. Die thermische Isolierung entspricht der Gehäuseklasse T2, der Wärmebrückenfaktor TB1. Wärme und Energie werden so ideal im Gerät gehalten und nicht nach außen abgegeben. Der verbaute Rotationswärmetauscher erreicht einen Wärmerückgewinnungsgrad von bis zu 85 Prozent. Mit den Gehäuse-Eigenschaften nach EN 1886 und den hygienischen Anforderungen nach VDI 6022 genügen die Geräte den Anforderungen der strengsten europäischen Normen.

DUPLEX Roto: Kompatibel mit EN 1886 und VDI 6022

Neben der energetisch guten Außenhülle bietet auch das Innenleben der Lüftungsgeräte den neusten Stand der Technik. In jedem Gerät ist Platz für Erhitzer und Kühler vorhanden, die nach Bedarf eingebaut werden können. Optional integrierbare Umluftklappen sorgen für schnelleres Aufheizen. Mit seinen EC-Ventilatoren mit rückwärts gekrümmten Schaufeln erreicht das DUPLEX Roto effiziente SFP-Werte von weniger als 0,45 W/(m³/h) je nach Volumenstrom – zudem erfüllen die EC-Motoren die ErP 2015.

Die Roto-Produktreihe besteht zunächst aus drei verschiedenen Modellen mit Volumenstromleistungen von 8.000, 12.000 und 15.000 m³/h für die Innen- und Außenaufstellung. „Mit der neuesten Ventilatoren-Technologie ausgestattet und dem Einsatz neuester Technologien in der Gehäusekonstruktion setzen unsere Lüftungsgeräte eine neue Benchmark in Sachen Energieverbrauch und Wärmeverluste“, erklärt Ralf Kaster, Produktmanager bei Airflow.

Lüftungsgerät von Airflow: Optional mit RD5-Regelung

Wahlweise mit oder ohne neue RD5-Regelung erhältlich, gewinnen die DUPLEX Roto-Geräte durch ihren Einbau nochmals an Effizienz, da so individuelle, situationsbedingte Anpassungen möglich sind. „Die Kompatibilität mit verschiedenen Kommunikationssystemen über Webserver, Modbus, KNX® und BACnet™ erweitert den Funktionsumfang und die Flexibilität der Geräte“, erklärt Kaster. 

Bestehend aus drei Teilen, können die Lüftungsgeräte vor Ort auf der Baustelle zusammengesetzt werden. Mittels verschiedener Montagepositionen sind sie darüber hinaus kompakt in enge Raumsituationen einzubringen. Bei beengten Einbringbedingungen können die Geräte komplett zerlegt geliefert und nach deren Einbringung am Aufstellungsort aufgebaut werden. Neben den Eurovent zertifizierten Kondensationsrotoren sind je nach Anwendungsfall auch Enthalpie- und Sorptionsrotoren erhältlich. Die optionale Spülkammer für den Rotor sorgt in allen Räumen für eine saubere Frischluftversorgung. Daneben bietet ein großes Zubehörportfolio individuelle Erweiterungsmöglichkeiten. (gra)

Verwandte Themen
Kälteanlagen, Bitzer
Bitzer: Neue Ersatzteilsoftware für Kälteanlagen online weiter
energetische Sanierung
dena-Wirtschaftlichkeitstool für energetische Sanierungen überarbeitet weiter
ebm-paps
Neues Entwicklungszentrum: ebm-papst investiert 41 Millionen Euro weiter
Reinhaltung der Luft
Neue Roadmap „Kommission Reinhaltung der Luft 2030“ veröffentlicht weiter
getAir, Wohnraumlüftung
Experten-Interview: Dezentrale Wohnraumlüftung auf dem Vormarsch weiter
Technische Gebäudeausrüstung
Neuer Leitfaden zu hydraulischen Verteilersystemen erschienen weiter

Relevante Publikationen aus unserer RECKNAGEL-Edition für Sie:

"Energetische Inspektion in der Technischen Gebäudeausrüstung" von Joachim Trogisch
Leitfaden für Kompressionswasserkühlsätze
"Leitfaden für Lüftungs-und Klimaanlagen" von Lars Keller
"EnergieSynergie - optimiert planen, bauen und sanieren" von Volker Drusche