Recknagel

Alte Stromzähler werden durch Smartphone-App digital; Tausende nutzen „StromTracker Berlin“ als Alternative zum Smart Meter

Die Smartphone-App „StromTracker Berlin“, ein Angebot der Stromnetz Berlin GmbH, bietet seit Ende 2013 einen einfachen Weg, den eigenen Stromverbrauch abzulesen und für die Jahresabrechnung zu übermitteln.

Das Besondere sei die neuartige Ablesetechnologie, die eine automatische Erkennung des Zählerstandes ermögliche, berichtet die DGMK Deutsche Gesellschaft für multimediale Kundenbindungssysteme mbH, die die App entwickelt hat. Sie werde inzwischen schon von Tausenden Berlinern eingesetzt und kann im Apple App Store und im Google Play Store kostenlos heruntergeladen werden.  

Neu: Übersicht zum CO2-Fußabdruck und Energiespartipps

Jetzt wurde die Applikation noch einmal stark erweitert und mit neuen Funktionalitäten ausgestattet. So bietet sie neben der automatischen Erfassung und Übersendung von Zählerständen sowie den Verbrauchsstatistiken nun auch eine Übersicht zum eigenen CO2-Fußabdruck, Energiespartipps und die Zusammensetzung des Strompreises. Erstmals kommt auch die Energieeffizienzampel zum Einsatz. Sie zeigt je nach ausgewähltem Zeitraum die eigene Verbrauchseffizienz und ermöglicht einen Vergleich mit dem jeweiligen deutschen Durchschnittsverbrauch.  

Nutzer können Stromverbrauch dauerhaft im Blick behalten

Auch ohne fest installierten Smart Meter hat jeder Berliner durch den StromTracker die Möglichkeit, seinen Stromverbrauch dauerhaft im Blick zu behalten. Vom smarten und kostenlosen StromTracker profitierten daher Stromkunden und Umwelt, betont die DGMK.  

Stromnetz Berlin GmbH

Quelle: DGMK Deutsche Gesellschaft für multimediale Kundenbindungssysteme mbH | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html

Verwandte Themen
Smart Living, Smart Home
HEA beteiligt sich an der Wirtschaftsinitiative Smart Living weiter
Regelungskonzepte für Heiz-, Klima- und Lüftungstechnik, Mitsubishi Electric
Neue digitale Heiz- und Klimasysteme für Smart Buildings von Mitsubishi Electric weiter
Wildeboer Bauteile GmbH, Wildeboer-Net, Brandschutz, Brandschutzklappen
Wildeboer-Net mit neuen Funktionen für Brandschutz und Lüftung weiter
Life Cycle Tower ONE, vernetztes Licht, Internet der Dinge
Fachinterview: Vernetzte Lichtlösungen – Rückgrat für das Internet der Dinge weiter
Energielabel
Neues einheitliches Hersteller-Energielabel des FVLR für Dachoberlichter weiter
ISH
ISH 2017: Verbände ziehen rundum positive Bilanz weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr