Recknagel

Informationskampagne zu Solarstromspeichern

Der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) hat eine Informationskampagne zu Solarstromspeichern für Handwerker und Verbraucher gestartet.

Der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) hat eine Informationskampagne zu Solarstromspeichern für Handwerker und Verbraucher gestartet. Mit finanziellen Mitteln des Bundesumweltministeriums und unter Co-Finanzierung aus der Solarbranche informiert die Kampagne kostenlos und herstellerneutral über Fördermöglichkeiten von Sonnenspeichern und technische wie rechtliche Vorgaben.

Die Bundesregierung fördert den Einsatz von Solarstromspeichern seit Mai dieses Jahres mit einem Kredit-Programm der KfW Bankengruppe. Betreiber von Solarstromanlagen mit einer maximalen Anlagenleistung von 30 Kilowattpeak, die ab 1.1.2013 in Betrieb genommen wurden, können zwischen zwei Varianten wählen: Entweder sie finanzieren die Neuinstallation eines Kombisystems mit Photovoltaik-Anlage plus Speicher. Oder sie rüsten eine bestehende Solarstromanlage mit einem Solarakku nach.

„Verbraucherinnen und Verbraucher können sich einen Tilgungszuschuss von bis zu 30 Prozent der Anschaffungskosten für den Solarspeicher sichern. Wie das Programm funktioniert und was bei der Berechnung der Förderhöhe zu beachten ist, erklären wir im Rahmen unserer Informations-Kampagne ausführlich“, sagt Jörg Mayer, Geschäftsführer des BSW-Solar.

Der BSW-Solar verteilt Info-Materialien an Handwerker und Verbraucher. So sind Grafiken, Animationen, Filmaufnahmen zur Nutzung von Fernsehstationen und eine Broschüre geplant.

Hier geht es zum Kampagnen-Portal.

Verwandte Themen
Richtlinie VDI 2067 Blatt 50,  Wirtschaftlichkeit von Bauteilen
Wirtschaftlichkeit von Bauteilen: Neue VDI 2067 Blatt 50 ermöglicht Vergleichsrechnung weiter
Smart Home
Neue Smart Home-Studie zeigt: Milliardenpotenzial bleibt ungenutzt weiter
Energieverbrauch, Heizwärme
Wärmeverbrauch in Mehrfamilienhäusern deutlich gestiegen weiter
Förderung für Heizungen, Erneuerbare Energien
Ökoheizung: Ab 2018 muss Antrag auf MAP-Förderung vor Umsetzung gestellt werden weiter
Energieeffizienzklasse, Energielabel
BGH-Urteil: Energieeffizienzklasse muss auch online klar erkennbar sein weiter
Kälte- und Klimaanlagen, Förderung
Neues Online-Tool berechnet Zuschuss für Gebäudekühlung weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr