Recknagel
VdZ: Neue For­mu­lare zur Bestä­ti­gung des hydrau­li­schen Abgleichs
VdZ: Neue For­mu­lare zur Bestä­ti­gung des hydrau­li­schen Abgleichs stehen zum Download bereit. (Quelle: VdZ – Forum für Ener­gie­ef­fi­zi­enz in der Gebäu­de­tech­nik e.V.)

Neue VdZ-Formulare: Bestätigung des hydraulischen Abgleichs

Das VdZ-Formular des Bestätigung des hydraulischen Abgleichs, obli­ga­to­risch für KfW- und BAFA För­der­pro­gramme, wurde über­ar­bei­tet und steht ab sofort zum Down­load bereit.

Der Spit­zen­ver­band der Gebäu­de­tech­nik VdZ ent­wi­ckelte in enger Zusam­men­ar­beit mit KfW und BAFA neue For­mu­lare zur Bestä­ti­gung des hydrau­li­schen Abgleichs. Zusätz­lich zum gewohn­ten For­mu­lar „Ein­zel­maß­nahme“ für den hydrau­li­schen Abgleich steht nun eben­falls ein For­mu­lar für den Neu­bau eines KfW-Effizienzhauses, bzw. Sanie­rung zu einem Effi­zi­enz­haus, zur Verfügung.

In den neuen Bestä­ti­gungs­for­mu­la­ren wer­den ab sofort bau­li­che und pla­ne­ri­sche Eck­punkte der Hei­zungs­an­lage fest­ge­hal­ten und vor­lie­gende Berech­nungs­er­geb­nisse des hydrau­li­schen Abgleichs sowie die Ein­stel­lun­gen an der Hei­zungs­an­lage abgefragt.

Die nach­zu­wei­sen­den Leis­tun­gen, wie gewohnt auf Seite 2 des For­mu­lars, wur­den pra­xis­nah über­ar­bei­tet. Zudem wird auf die Beson­der­hei­ten des hydrau­li­schen Abgleichs bei Fußboden- und Ein­rohr­hei­zun­gen eingegangen.

Berech­nung des hydrau­li­schen Abgleichs: Verfahren A bis Ende 2016 gültig

Zur Berech­nung des hydrau­li­schen Abgleichs bei einer Ein­zel­maß­nahme sind zwei Ver­fah­ren zuläs­sig. Das soge­nannte Ver­fah­ren A ist ein Nähe­rungs­ver­fah­ren, bei dem die rele­van­ten Werte über­schlä­gig ermit­telt wer­den. Die­ses Vor­ge­hen ist zum 31.12.2016 befris­tet. Danach wird bei einer Ein­zel­maß­nahme nur noch eine Soft­ware­be­rech­nung, das Ver­fah­ren B, aner­kannt. Bei der Bestä­ti­gung für ein KfW-Effizienzhaus ist Ver­fah­ren B schon heute Voraussetzung.

VdZ: Schulungen für Ver­fah­ren B mit Soft­ware­be­rech­nung

Für das Fach­hand­werk wer­den über Ver­bands­or­ga­ni­sa­tio­nen oder Her­stel­ler bun­des­weit Schu­lun­gen für die Soft­ware­be­rech­nung angeboten. Regel­mä­ßige Tref­fen der VdZ-Projektgruppe mit KfW, BAFA und der Wis­sen­schaft sind bereits geplant und bie­ten wei­ter­hin die Mög­lich­keit des regen Aus­tauschs der Exper­ten. Wei­te­res Arbeits­ma­te­rial zum hydrau­li­schen Abgleich wird der­zeit erarbeitet.

Die Formulare stehen hier zum Download bereit.

Verwandte Themen
BIM
Darum kommt BIM in Deutschland nicht voran weiter
Heizungstausch, Wärmepumpe
Heizungstausch mit Wärmepumpe: Expertentelefon des BWP am 05.10.2017 weiter
Dezentrale RLT-Geräte, Raumlufttechnische Geräte
Neue VDI 3803 Blatt 2: Bauliche und technische Anforderungen an dezentrale RLT-Geräte weiter
Heizungstechnik, Förderung, Energieeffizienz, Wärmewende
Verbände fordern, die Förderung für neue Brennwertheizungen beizubehalten weiter
Flüssiggas, Emissionen, Heizungsanlagen
Neue Studie belegt: Weniger Emissionen mit Flüssiggas weiter
GebäudeEnergetik, Energy
Hannover Messe erweitert Energiebereich um die GebäudeEnergetik weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr