Recknagel
Lüftungssystem mit Wärmerückgewinnung, MAICO
Lüftungsanlage für mehrere Wohneinheiten: AEREX Reco-Boxx ZX Serie. (Quelle: Aerex)

Fachbeitrag: Lüftungskonzept nach DIN 1946-6

Die Nachfrage für Beratungen auf Basis der Grundlagen der DIN 1946-6 (Lüftung von Wohnungen) bei Planern, Architekten, Installateuren und in der Wohnungswirtschaft wächst. Dazu ein Fachbeitrag von Joachim Rauch, der im Vertrieb von Ventilatoren und Zubehör des Herstellers MAICO Elektroapparate-Fabrik GmbH (MAICO Ventilatoren) tätig ist. Dazu gehört auch die Planung von Lüftungsanlagen, insbesondere im Wohnungs- und Einfamilienhausbau.

Die Lage der Nation oder der Stand der Dinge: Mit Einführung der ersten Wärmeschutzverordnung im letzten Jahrhundert hielt der Begriff ‚Energieeinsparung‘ endgültig Einzug im Baugewerbe. Spielten zuvor bereits einzelne Themen, wie z.B. die Wärmepumpe in den 1970er Jahren, durchaus eine Rolle, wurde nun in ganzheitlichen Ansätzen gedacht und gebaut. Diverse Stufen bis hin zur aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV) führten zu immer komplexeren Techniken und Bauweisen, um Energie einzusparen. Neben den aktuellen Möglichkeiten in der Haustechnik spielen die Gebäudedämmung, z.B. mit Wärmedämmverbundsystemen, sowie die Fenstertechnik eine wesentliche Rolle, dies besonders bei der Sanierung von Wohngebäuden.

Das Erreichen des Passivhausstandards, also eines Gebäudes mit weniger als 15 Kilowattstunden Heizwärmebedarf pro Quadratmeter und Jahr, ist heute im Rahmen von Sanierungen keine Seltenheit mehr. Nur am Rande sei darauf hingewiesen, dass bei Neubauten auf hohe Dämmstandards natürlich generell Wert gelegt wird. Fast alle Maßnahmen zur Energieeinsparung führen in Summe zu dichten Gebäuden und Wohnungen. Einher geht damit die Problematik der reduzierten Lüftung durch Infiltration (Leckagen im Gebäude) wie dies früher einmal der Fall war und damit entstehender Feuchtigkeits- und Schimmelprobleme. Eigentümer und Bewohner sind sich dieser Tatsache zunehmend bewusst oder werden durch entsprechende Beiträge in der Presse und im Internet darauf hingewiesen. Nicht zuletzt Vermieter können aus Diskussionen mit ihren Mietern über das Lüftungsverhalten „ein Lied zu dieser Thematik singen“. Fairerweise sei erwähnt, dass nicht nur falsches Lüftungsverhalten, Stichwort „Fenster auf Kipp“, sondern auch die Lebensführung oder die Lage der Wohnung (z.B. hoher Umgebungslärm) gegen das Einhalten einer Lüftungsstrategie sprechen können. Resultierend aus dieser Entwicklung und aus Erfahrungen in den letzten Jahren wurde 2009 die DIN 1946-6 in ihrer jetzigen Form veröffentlicht.

Verwandte Themen
BIM (Building Information Modeling) bildet den Lebenszyklus eines Bauwerks in allen Phasen ab.
5D-BIM mittelfristig Standard im Bauwesen weiter
DIN V 18599 (Vornorm), energetische Bewertung von Gebäuden
Fachbeitrag: Die überarbeitete DIN V 18599 weiter
Hackschnitzel-Heizungen
Neuauflage der Marktübersicht „Hackschnitzel-Heizungen“ jetzt erschienen weiter
Stoßlüften und offenes Fenster
Welche Lüftung braucht das Haus? weiter
Heizen, Lüften
Frauen und Männer Heizen und Lüften unterschiedlich weiter
TGA, Technischen Gebäudeausrüstung, BTGA
Regelwerk der TGA 2017: Neuauflage des BTGA-Normenbuchs erschienen weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr