Recknagel

BHKW-Kenndaten 2014 – Marktübersicht über BHKW-Anbieter und BHKW-Module

Die Broschüre „BHKW-Kenndaten 2014“ wird gemeinsam von der Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e. V. und dem BHKW-Infozentrum Rastatt erstellt. Das geplante Erscheinungsdatum ist Juni 2014.

Die Broschüre „BHKW-Kenndaten 2014“ wird gemeinsam von der Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e. V. und dem BHKW-Infozentrum Rastatt erstellt. Das geplante Erscheinungsdatum ist Juni 2014.

Die Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e. V. ist seit über 35 Jahren Herausgeber der BHKW-Kenndaten. Diese Broschüre verschafft eine Marktübersicht über Anbieter und Typen von Blockheizkraftwerken, die in Deutschland verfügbar sind, und enthält alle für den Anwender wichtigen Angaben hinsichtlich Leistung, Wirkungsgrad, Abmessungen und Verwendungsmöglichkeiten.

Zielgruppe der Broschüre sind Planungsbüros und Architekten, Energieversorgungsunternehmen und Hochschulen. Die ASUE (www.asue.de) ist bestrebt, in regelmäßigen Abständen die Broschüre zu aktualisieren und die Analysen als Teil der Marktübersicht aktuell zu halten.

Die Datenerhebung für die Broschüre „BHKW-Kenndaten 2014“ ist bereits gestartet. Mehr als 70 BHKW-Hersteller werden dabei angefragt. Abgefragt werden neben den technischen Moduldaten auch typische Anschaffungskosten, die Kosten der Generalüberholung und die Kosten von Instandhaltungsverträgen. Diese wirtschaftlichen Daten werden für die Broschüre anonymisiert ausgewertet.

Im Juni 2014 werden die voraussichtlich mehr als 1.000 angebotenen BHKW-Module in der BHKW-Kenndaten-Broschüre veröffentlicht. Dabei erfolgt eine Kategorisierung der Module nach dem Brennstoffeinsatz (Erdgas, Flüssiggas, Heizöl, Biogas, etc.).

Bereits am 13. und 14. Mai 2014 werden die wichtigsten Ergebnisse der Modulübersicht im Rahmen der BHKW-Jahreskonferenz „BHKW 2014“ (www.bhkw2014.de) in Potsdam vorgestellt.

Verwandte Themen
BIM (Building Information Modeling) bildet den Lebenszyklus eines Bauwerks in allen Phasen ab.
5D-BIM mittelfristig Standard im Bauwesen weiter
DIN V 18599 (Vornorm), energetische Bewertung von Gebäuden
Fachbeitrag: Die überarbeitete DIN V 18599 weiter
Hackschnitzel-Heizungen
Neuauflage der Marktübersicht „Hackschnitzel-Heizungen“ jetzt erschienen weiter
Stoßlüften und offenes Fenster
Welche Lüftung braucht das Haus? weiter
Heizen, Lüften
Frauen und Männer Heizen und Lüften unterschiedlich weiter
TGA, Technischen Gebäudeausrüstung, BTGA
Regelwerk der TGA 2017: Neuauflage des BTGA-Normenbuchs erschienen weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr