Recknagel
Brennstoffzelle
Brennstoffzelle in schematischer Darstellung: Wandelt fossile und regenerative Energieträger sehr effizient in Strom und Wärme um. (Quelle: apfelweile/Fotolia.com)

Brennstoffzelle: Bereit für den Markt und wichtiger Beitrag zur Energiewende

Ob als Mikro-KWK im Heizkeller oder als Megawatt-Kraftwerk: Den aktuellen Stand und die Zukunftsaussichten der stationären Brennstoffzelle in Wohngebäuden, Gewerbeimmobilen und Industrieanlagen beschreibt eine umfangreiche und kostenlos einsehbare Studie von Roland Berger Strategy Consultants und des Fuel Cell and Hydrogen Joint Undertaking der EU.

Die innovative Technologie der stationären Brennstoffzelle kann bei der Energiewende eine wichtige Rolle spielen, da sie fossile und regenerative Energieträger sehr effizient in Strom und Wärme umwandelt. So erreicht sie eine elektrische Effizienz von bis zu 60 Prozent, die kombinierte elektrische und thermische Effizienz kann sogar über 90 Prozent liegen. Stationäre Brennstoffzellen kommen in Wohnhäusern, Gewerbeimmobilien und industriellen Anlagen zum Einsatz.

Brennstoffzellen-Heizung: Wärme und Stromerzeugung

Im Bereich der Wohnhäuser sind Brennstoffzellen-Heizungen, die oft auch als stromerzeugende Heizungen bezeichnet werden, noch relativ neu, aber einige derartige Modelle gibt es bereits. Etwa Viessmanns Vitovalor 300-P, das laut Hersteller erste in Serie gefertigte Brennstoffzellen-Heizgerät auf dem europäischen Markt, oder die auf der ISH 2015 neu präsentierten Modelle Buderus Logapower FC10 und Elcore MAX.

Brennstoffzellen-Studie: Bislang umfangreichste Analyse

Roland Berger Strategy Consultants und das Fuel Cells and Hydrogen Joint Undertaking, eine öffentlich-private Partnerschaft zwischen der Europäischen Kommission, Vertretern der Brennstoffzellen- und Wasserstoffbranche sowie Forschungs- und Bildungseinrichtungen, untersuchen in ihrer Studie "Advancing Europe's energy system: stationary fuel cells in distributed generation" faktenbasiert das Kommerzialisierungspotential von stationären Brennstoffzellen. Die von 35 Branchenakteuren gemeinsam verfasste Studie ist die bis dato umfassendste und weitreichendste Analyse zum Stand der stationären Brennstoffzellentechnologie in Europa.

Brennstoffzelle: Erdgas oder Wasserstoff

Die europäischen Hersteller von stationären Brennstoffzellen setzen auf unterschiedliche Lösungen für die dezentrale Energieerzeugung. Diese beruhen meist auf der Nutzung von Erdgas, bieten aber die Möglichkeit, auch weitere Brennstoffe einzusetzen, wie etwa regenerativ erzeugten Wasserstoff. Heiko Ammermann, Partner von Roland Berger Strategy Consultants, unterstreicht: "Die Technologie kann von der gut ausgebauten Erdgasinfrastruktur in Europa profitieren; die Versorgung mit Wasserstoff stellt kein Problem dar."

Die Studie "Advancing Europe's energy system: stationary fuel cells in distributed generation" in englischer Sprache steht als PDF mit 185 Seiten Umfang kostenlos zum Download auf der Webseite von Fuel Cells and Hydrogen Joint Undertaking.

Die grundlegende Funktionsweise einer Brennstoffzelle erklärt allgemeinverständlich das unten stehende Video der Max-Planck-Gesellschaft. (asc)

Verwandte Themen
Uponor
Uponor produziert jetzt auch in China weiter
SHK-Handwerk, Fachverband Sanitär-Heizung-Klima Baden-Württemberg
Sanitär-Heizung-Klima-Handwerk erwirtschaftet 2016 ein Plus von 3,6 Prozent weiter
Energieeffizienzlabel für Heizungen und Heizungssysteme
Diese Angaben finden Sie auf dem Effizienzlabel für neue Heizungsanlagen weiter
Energiespeicher, Energiewende
TZE der Hochschule Landshut startet Projekt zu innovativen Energiespeichern weiter
DIN 4109 zum Schallschutz im Hochbau, Richtlinienentwurf VDI 2081
Schallschutz und Akustik: Neubearbeitung der DIN 4109 und neuer Richtlinienentwurf VDI... weiter
HLK-Sensoren, Belimo
Neues Sensor-Sortiment von Belimo weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr