Recknagel
Hackschnitzelheizung 2015 Gratis-Ratgeber
Mit Hackschnitzeln heizen: Kostenlose Info-Broschüre mit praktischen Tipps. (Quelle: Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.)

Hackschnitzelheizung 2015: Gratis-Ratgeber für geringere Emissionen

Wie sich Hackschnitzelheizungen umweltfreundlich und wirtschaftlich betreiben lassen, erklärt detailliert eine kostenlos erhältliche Broschüre der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR).

Seit Anfang 2015 gelten für neu errichtete Hackschnitzel- und Pelletheizungen deutlich strengere Anforderungen bezüglich der Emissionswerte. Damit Hackschnitzelheizungen diese Grenzwerte nicht nur auf dem Prüfstand, sondern auch bei der regelmäßigen Kontrolle durch den Schornsteinfeger einhalten, müssen Heizungsanlage und eingesetzte Brennstoffe bestimmte Anforderungen erfüllen, die etwa die Qualität der verwendeten Hackschnitzel betreffen.

Die Eigenschaften von Hackschnitzeln variieren in der Praxis sehr stark. In einem Forschungsprojekt wollen das Deutsche Pellet-Institut (DEPI) und das Technologie- und Förderzentrum Straubing (TFZ) deshalb ein praxistaugliches Zertifizierungssystem für geprüfte Holzhackschnitzelqualitäten entwickeln. Mit dem Einsatz der zertifizierten Hackschnitzel soll eine Einhaltung der Grenzwerte ohne bzw. mit einfachen sekundären Partikelfiltern möglich sein.

Wie Betreiber von Hackschnitzelheizungen Emissionen mindern können, beschreibt die neue FNR-Broschüre „Hackschnitzelheizungen 2015 - Was muss aktuell beachtet werden?“ fundiert und praxisbezogen. Die Broschüre mit 28 Seiten Umfang steht als PDF kostenlos zum Download auf der Webseite der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) bereit. (asc)

Verwandte Themen
SHK-Handwerk, Fachverband Sanitär-Heizung-Klima Baden-Württemberg
Sanitär-Heizung-Klima-Handwerk erwirtschaftet 2016 ein Plus von 3,6 Prozent weiter
Energieeffizienzlabel für Heizungen und Heizungssysteme
Diese Angaben finden Sie auf dem Effizienzlabel für neue Heizungsanlagen weiter
DIN 4109 zum Schallschutz im Hochbau, Richtlinienentwurf VDI 2081
Schallschutz und Akustik: Neubearbeitung der DIN 4109 und neuer Richtlinienentwurf VDI... weiter
Energieeinsparung, Energieeffizienz
Energieeffizienz weiterhin Topthema in der Baubranche weiter
Wärmedämmung, Dampfsperre, Schwimmhallen
Neue Fachinformation zu Wärmedämmung plus Dampfsperre in Schwimmhallen weiter
TU Darmstadt, Energiezentrale
TU Darmstadt: Neue Energiezentrale mit BHKW und moderner Kälteanlage weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr