Recknagel
REHAU AG, Lufterdwärmetauscheranlage
Komponenten einer Lufterdwärmetauscheranlage: Besonders wichtig ist der Kondensatablauf, da er für die Sicherstellung der hygienischen Anforderungen benötigt wird. (Quelle: REHAU AG)

Fachbeitrag: Planung von L-EWT-Anlagen nach VDI 6022

In der Praxis gibt es oft Unklarheiten bezüglich der hygienischen Anforderungen oder der Behandlung eines Lufterdwärmetauschers (L-EWT) im Lüftungssystem. Die neue Richtlinie VDI 6022 Blatt 1.2 greift diese Problematik auf. Mario Psyk, Head of Design and Software, und Marco Fischer, Product Manager (techn.) Awadukt Thermo bei der REHAU AG klären auf, was bei der Planung und Installation von Lufterdwärmetauschersystemen zu beachten ist.

Insbesondere in Passivhäusern oder in Nichtwohngebäuden haben Lufterdwärmetauscher (L-EWT) seit etwa 10 Jahren einen festen Platz eingenommen. Der Erfolg bei Planung und Installation ist an der stetig wachsenden Zahl von Projekten ablesbar. Während der Zeit um die Jahrtausendwende wurden in zahlreichen Veröffentlichungen und wissenschaftlichen Projekten z.B. (Blümel, Fink, & Reise, 2001), (Dibowski, Verbundprojekt Luft Erdwärmetauscher - Technische Planung, 2005), (Greml, Blümel, & et, 2004) oder (Planungsleitfaden AG Solar) die Grundlagen der Planung und Installation sowie die hygienischen Voraussetzungen dargestellt. In den letzten Jahren allerdings wurde der wissenschaftlichen Bearbeitung des Lufterdwärmetauschers weniger Aufmerksamkeit geschenkt. Dabei zeigt sich bis heute, dass in der Praxis immer noch Unklarheiten bezüglich der hygienischen Anforderungen oder der Behandlung eines Lufterdwärmetauschers im Lüftungssystem bestehen.

Obwohl das System selbst als Teil von Raumlufttechnischen Anlagen (RLT- Anlagen) zu betrachten ist, gibt es einige, vor allem hygienische Vorgaben, deren Umsetzung für erdverlegte Leitungen nicht sinnvoll ist. So entsteht eine Grauzone, die den Betreiber, die Planer und Installateure aber auch den Hygieneprüfer vor Probleme und offene Fragen stellt.

Mit der Erarbeitung der VDI 6022 Blatt 1.2, wird diese Problematik aufgegriffen. In der neuen Richtlinie werden wesentliche Teilbereiche von der Planung bis zur Inbetriebnahme eines L-EWT beschrieben.

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Smart City
Neue Studie zeigt Chancen für Unternehmen und Städte im deutschen Smart-City-Markt weiter
Energetische Inspektion nach § 12 EnEV,Kälteanlagenbauer, FGK
FGK: Neue Seminar-Termine zur Energetischen Inspektion nach § 12 EnEV weiter
Raumkühlung über Freie Heizflächen
Fachbeitrag: Sommerliche Raumkühlung über Freie Heizflächen – aktueller Erkenntnisstand... weiter
BIM, Zehnder
Zehnder bietet jetzt BIM-Produktdaten zur Wohnraumlüftung gemäß VDI 3805 weiter
Condair, Adsorptionstrockner
Condair DA: Neue Adsorptionstrockner für den industriellen Bereich weiter
Elektrotechnik, Elektronik, Sicherheit
VDE: Finger weg von Billigprodukten aus dem Internet! weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr