Recknagel

EEG forciert zertifiziertes Energiemanangement für Unternehmen

Im Zuge der Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) spielt die Einführung eines zertifizierten Energiemanagements in Unternehmen eine immer größere Rolle. Auch die Spitzenausgleichsregelung, nach der Unternehmen bei Energie- und Stromsteuern entlastet werden können, stellt künftig erhöhte Anforderungen bei der Erfassung des Energieverbrauchs. Laut einer Umfrage der Initiative EnergieEffizienz der Deutschen Energie-Agentur (dena) erfasst jedoch bislang nur jedes fünfte Unternehmen seinen Energieverbrauch über ein zertifiziertes Energiemanagementsystem. Mit dem „Handbuch Energieeffiziente Querschnittstechnologien“ erleichtert die dena Unternehmen den Einstieg in das komplexe Thema.

Im Zuge der Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) spielt die Einführung eines zertifizierten Energiemanagements in Unternehmen eine immer größere Rolle. Auch die Spitzenausgleichsregelung, nach der Unternehmen bei Energie- und Stromsteuern entlastet werden können, stellt künftig erhöhte Anforderungen bei der Erfassung des Energieverbrauchs. Laut einer Umfrage der Initiative EnergieEffizienz der Deutschen Energie-Agentur (dena) erfasst jedoch bislang nur jedes fünfte Unternehmen seinen Energieverbrauch über ein zertifiziertes Energiemanagementsystem. Mit dem „Handbuch Energieeffiziente Querschnittstechnologien“ erleichtert die dena Unternehmen den Einstieg in das komplexe Thema.

„Die Einführung eines zertifizierten Energiemanagements wird voraussichtlich im Zuge der EEG-Novelle 2014 auch für einige Unternehmen erforderlich, die bisher in diesem Themenbereich noch keine Aktivitäten geplant oder durchgeführt haben“, prognostiziert Annegret-Cl. Agricola, dena-Bereichsleiterin Energiesysteme und Energiedienstleistungen, die aktuell steigende Relevanz in Betrieben, ihre Energieverbrauchsdaten umfassend zu kontrollieren.

Die neue Publikation richtet sich vor allem an Energiebeauftragte und -manager sowie Geschäftsführer von Unternehmen. Sie gibt einen Überblick über relevante Ansatzpunkte für Energiemanagement und energieeffizienzsteigernde Maßnahmen in Betrieben. Insgesamt zehn Kapitel bieten Informationen und Handlungsempfehlungen zu den Themenkomplexen Energiemanagement und -beratung sowie zu den wesentlichen Querschnittstechnologien Wärmeversorgung, Motoren, Pumpen und Druckluft. Jedes Kapitel beinhaltet zudem erfolgreich umgesetzte Praxisbeispiele sowie am Markt verfügbare, energieeffiziente Produkte der Kooperationspartner. Auch Anleitungen zu finanzieller Förderung und Finanzierung, Contracting, Lebenszykluskosten sowie weiterführende Informationsangebote und Online-Tools sind Bestandteil des Handbuchs.

Die rund 200 Seiten umfassende Publikation ist bis zum 31. August zum Sonderaktionspreis von 39 Euro über den Webshop der Initiative EnergieEffizienz unter folgendem Link bestellbar: www.stromeffizienz.de/webshop.

Verwandte Themen
Hackschnitzel-Heizungen
Neuauflage der Marktübersicht „Hackschnitzel-Heizungen“ jetzt erschienen weiter
Energieversorger, erneuerbare Energie
Von wegen grün: Energieversorger schummeln bei Stromherkunft weiter
erneuerbare Energien
Deutschland versagt beim Ausbau der erneuerbaren Energien weiter
Stoßlüften und offenes Fenster
Welche Lüftung braucht das Haus? weiter
Industriebetriebe im Sonnenuntergang als Stromproduzent
Können aus Industrieunternehmen Stromproduzenten werden? weiter
Die Energiewende braucht intelligente Verteilnetze und leistungsstarke Übertragungstrassen
Intelligente Verteilnetze als Schlüssel der Energiewende weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr