Recknagel

EHPA: Der Europäische Wärmepumpenmarkt ist leicht gewachsen

Der europäische Wärmepumpenmarkt ist laut europäischem Wärmepumpenverband EHPA im Jahr 2013 um 3 Prozent auf 769 879 verkaufte Geräte gestiegen.

Der europäische Wärmepumpenmarkt ist im Jahr 2013 um 3 Prozent auf 769 879 verkaufte Geräte gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt der Marktreport des europäischen Wärmepumpenverbandes EHPA. Er erfasst insgesamt 21 europäische Länder. Daraus lässt sich schließen, dass Ende des Jahres 2013 – bei einer angenommenen Lebensdauer von 20 Jahren – insgesamt 6,74 Millionen Wärmepumpen in Europa installiert waren.

Drei Haupttrends kennzeichnen den europäischen Wärmepumpenmarkt:

  • Luft ist die wichtigste Energiequelle für Wärmepumpen
  • Wärmepumpen für Warmwasserbereitung wachsen im zweistelligen Bereich
  • der Markt für größere Wärmepumpen für Fernwärmeanwendungen oder gewerbliche und industrielle Zwecke wächst

Die meisten Länder verzeichneten ein leichtes Wachstum in 2013, verglichen zu einem schwierigen Vorjahr. Besonders hervorzuheben sind Portugal, Spanien, Schweden und Finnland: Dort wuchsen die Märkte in 2013 erstmals wieder, während noch in 2012 ein Rückgang verzeichnet wurde. Die beiden größten Märkte sind nach wie vor Frankreich und Schweden. Der positive Trend aus 2013 scheint sich hier auch in 2014 zu bestätigen.

Insgesamt sind in Europa seit 1994 über 6,7 Millionen Wärmepumpen installiert worden. Sie haben eine Gesamtwärmeleistung von rund 224 GW. Insgesamt produzieren diese Wärmepumpen ca. 120 TWh Energie, wovon 77,8 TWh Erneuerbare Energien darstellen. Damit wurden 99,1 TWh an Endenergie und 47,1 TWh an Primärenergie eingespart.

Verwandte Themen
Brandschutz
Neuauflage des Brandschutz-Merkblattes von Missel erschienen weiter
Stiebel Eltron
Stiebel Eltron übernimmt Vertrieb in Südafrika nun selbst weiter
Weißbuch flüssige Energieträger: Perspektiven für die Wärmewende
Neu erschienen: Weißbuch Flüssige Energieträger – Perspektiven für die Wärmewende weiter
hydraulischer Abgleich, Heizungstechnik
Neue Software für einen vereinfachten hydraulischen Abgleich weiter
Heizöllagerung, IWO
Heizöllagerung: IWO informiert zu AwSV und TRwS und bittet zum Erfahrungsaustausch weiter
Weishaupt
Weishaupt: Neue Niederlassung in Neuss weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr