Recknagel
KfW-Award Bauen und Wohnen: Effiziente Bauweise, modere Architektur und Wohnkomfort sind ausschlaggebend. (Quelle: smuki/Fotolia.com)

KfW-Award Bauen und Wohnen: Insgesamt 30.000 Euro Preisgeld zu gewinnen

Bis zum 19.3.2015 können sich private Bauherren, die in den vergangenen fünf Jahren ein Haus besonders intelligent gebaut oder saniert haben, für den KfW-Award Bauen und Wohnen bewerben.

„Seit es den KfW-Award gibt, soll mit dem Jahresthema ein aktuelles, wenn möglich brisantes Thema in den Blickpunkt der Öffentlichkeit gerückt werden“, so Prof. Hans Kollhoff, Schirmherr und Juryvorsitzender der Preisverleihung. Der diesjährige Wettbewerb läuft unter dem Motto Intelligent Bauen: modern, effizient, wohnlich. Die Ausschreibungsphase endet am 19.3.2015.

KfW-Award Bauen und Wohnen: 5 Kriterien entscheiden

Bewertet werden die Projekte nach ihrer gelungenen Balance aus

  • Modernität
  • Energie- und Kosteneffizienz
  • Barrierearmut
  • Optimale Raum- und Flächennutzung
  • individuelle Wohnlichkeit

Ziel des Wettbewerbs ist es, Impulse für ein nachhaltiges privates Bauen zu geben sowie zukunftsweisende Trends in Deutschland aufzuzeigen. Hierbei steht vor allem die Förderung von energieeffizientem Bauen und Sanieren sowie barrierearmes, komfortables Wohnen im Mittelpunkt.

KfW-Award: Auszeichnung für intelligentes Bauen und Sanieren. (Quelle: KfW)

„Mit dem KfW-Award zeichnen wir Bauherren aus, die neue Impulse setzen. Unter dem Titel „Intelligentes Bauen“ suchen wir in diesem Jahr Wohnimmobilien, bei denen die Balance zwischen effizienter Bauweise, moderner Architektur und Technik sowie dem Wohnkomfort gelungen ist“, erklärt Dr. Ingrid Hengster, Vorstand der KfW, das Konzept.

Bauen und Wohnen: 30.000 Euro Preisgeld

1.     Preis: 10.000 Euro

2.     Preis: 6.000 Euro

3.     Preis: 4.000 Euro

Die weiteren zehn am besten bewerteten Projekte erhalten jeweils ein Preisgeld von 1.000 Euro.

Die Auszeichnung der Preisträger findet am 11.6.2015 in der KfW-Niederlassung in Berlin statt. Hier gelangen Sie zu allen weiterführenden Infos, wie auch zum Teilnahmebogen und den Wettbewerbsunterlagen. (gra) 

Mehr zum Thema Sanierung: EnergieSynergie - optimiert planen, bauen und sanieren, Volker Drusche, 296 S., ISBN: 9783835671119

Verwandte Themen
energetische Sanierung
dena-Wirtschaftlichkeitstool für energetische Sanierungen überarbeitet weiter
Reinhaltung der Luft
Neue Roadmap „Kommission Reinhaltung der Luft 2030“ veröffentlicht weiter
DGNB-Preis „Nachhaltiges Bauen“, wagnisART
DGNB-Preis „Nachhaltiges Bauen“ geht an „wagnisART“ in München weiter
Technische Gebäudeausrüstung
Neuer Leitfaden zu hydraulischen Verteilersystemen erschienen weiter
EnEff.Gebäude.2050
Ideenwettbewerb „EnEff.Gebäude.2050“: Das sind die Gewinner weiter
erneuerbare Energien, Netzintegration
Integration von erneuerbaren Energien: VDE|FNN legt Fahrplan vor weiter

Relevante Publikationen aus unserer RECKNAGEL-Edition für Sie:

"Energetische Inspektion in der Technischen Gebäudeausrüstung" von Joachim Trogisch
Leitfaden für Kompressionswasserkühlsätze
"Leitfaden für Lüftungs-und Klimaanlagen" von Lars Keller
"EnergieSynergie - optimiert planen, bauen und sanieren" von Volker Drusche