Recknagel

dena startet Wettberwerb zur Energieeffizienz

Unternehmen aus Industrie und produzierendem Gewerbe können sich ab sofort mit erfolgreichen Energieeffizienzprojekten für den Energy Efficiency Award 2014 der Deutschen Energie-Agentur (dena) bewerben. Den mit insgesamt 30.000 Euro dotierten Preis vergibt die dena im Rahmen ihrer Initiative EnergieEffizienz mit Unterstützung der DZ BANK AG, Imtech Deutschland und der Siemens AG bereits zum achten Mal. Schirmherr des Wettbewerbs ist Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel.

Unternehmen aus Industrie und produzierendem Gewerbe können sich ab sofort mit erfolgreichen Energieeffizienzprojekten für den Energy Efficiency Award 2014 der Deutschen Energie-Agentur (dena) bewerben. Den mit insgesamt 30.000 Euro dotierten Preis vergibt die dena im Rahmen ihrer Initiative EnergieEffizienz mit Unterstützung der DZ BANK AG, Imtech Deutschland und der Siemens AG bereits zum achten Mal. Schirmherr des Wettbewerbs ist Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel.

Bewerben können sich Unternehmen jeder Größe und Branche, die erfolgreich Projekte zur Steigerung der Energieeffizienz im eigenen Betrieb durchgeführt haben. Ziel des Wettbewerbs ist es, herausragende Energieeffizienzstrategien branchenübergreifend bekannt zu machen und Unternehmen zur Umsetzung zu motivieren.

Eine Fachjury mit Experten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien bewertet die eingereichten Energieeffizienzprojekte, um im September 2014 die 15 Nominierten für den Titel Energy Efficiency Award 2014 bekannt zu geben. Aus den Nominierten wählt die Fachjury anschließend die drei Preisträgerprojekte aus. Die Preisverleihung erfolgt unter Anwesenheit des Fachpublikums und vor Entscheidern aus Industrie und Gewerbe, Politik und Forschung am 11. November auf dem dena-Energieeffizienzkongress 2014.

Die Initiative EnergieEffizienz ist eine Kampagne der dena und wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Die folgenden Unternehmen unterstützen den Energy Efficiency Award 2014 als Premium-Partner:

Die DZ BANK AG ist eine Zentralbank für mehr als 900 Volksbanken und Raiffeisenbanken und ihr Auftrag ist es, die Geschäfte der vielen eigenständigen Genossenschaftsbanken vor Ort zu unterstützen und ihre Position im Wettbewerb zu stärken.

Die Imtech Deutschland GmbH & Co. KG ist Anbieter auf dem Gebiet der Energie- und Gebäudetechnik und Teil des europaweit tätigen Imtech N.V. Konzerns.

Die Siemens AG ist ein weltweit tätiges Unternehmen der Elektronik und Elektrotechnik. Der Konzern ist auf den Gebieten Industrie und Energie sowie im Gesundheitssektor tätig und liefert Infrastrukturlösungen, insbesondere für Städte und urbane Ballungsräume.

Die Bewerbungsfrist endet am 30. Juni 2014. Alle Informationen zur Teilnahme finden Sie hier.

Verwandte Themen
dezentrale Klimatisierung, Museum
Forscher entwickeln neue Lösung für die dezentrale Klimatisierung von Museen weiter
erneuerbare Energien, Versorgerverpflichtung, Wärmewende
Versorgerverpflichtung: Kostengünstiges Modell für mehr Erneuerbare im Wärmesektor? weiter
Smart Living, Smart Home
HEA beteiligt sich an der Wirtschaftsinitiative Smart Living weiter
Regelungskonzepte für Heiz-, Klima- und Lüftungstechnik, Mitsubishi Electric
Neue digitale Heiz- und Klimasysteme für Smart Buildings von Mitsubishi Electric weiter
Life Cycle Tower ONE, vernetztes Licht, Internet der Dinge
Fachinterview: Vernetzte Lichtlösungen – Rückgrat für das Internet der Dinge weiter
Energielabel
Neues einheitliches Hersteller-Energielabel des FVLR für Dachoberlichter weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr