Recknagel

Photovoltaik-Branche vor großen Herausforderungen – Veranstaltung zeigt Ansatzpunkte für Kooperationen

Die Photovoltaik-Branche steht vor großen Herausforderungen. Betroffen ist dabei insbesondere die Region Mitteldeutschland als führender europäischer Produktionsstandort für Photovoltaikzellen und -module, aber auch die Photovoltaik-Zulieferer sowie Hersteller von Komponenten, Maschinen und Anlagen für die Photovoltaik-Produktion.

Die Photovoltaik-Branche steht vor großen Herausforderungen. Betroffen ist dabei insbesondere die Region Mitteldeutschland als führender europäischer Produktionsstandort für Photovoltaikzellen und -module, aber auch die Photovoltaik-Zulieferer sowie Hersteller von Komponenten, Maschinen und Anlagen für die Photovoltaik-Produktion.

Vor allem eine engere Zusammenarbeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette lässt Deutschland dennoch weiterhin erfolgreich sein. Hier knüpft die Veranstaltungsreihe „Photovoltaik trifft Maschinen- und Anlagenbau“ an, welche der VDMA Ost und das Kompetenznetzwerk SolarInput in diesem Jahr gemeinsam mit ihren Partnern VDMA Photovoltaik-Produktionsmittel, Solarvalley Mitteldeutschland und der Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur am 11. und 12. September in Leipzig fortsetzen.

Dialog fördern – Chancen erhöhen


Der Branchentreff, der bereits zum dritten Mal stattfindet, will vor allem den Dialog zwischen Entscheidern und Produzenten von Photovoltaik und Maschinenbau fördern. Darüber hinaus soll die Tagung dazu beitragen, die Strategien der Anlagenbauer, Produzenten und fertigungsnahen Dienstleister zu schärfen sowie Ansatzpunkte für künftige Kooperationen herauszuarbeiten. Ziel dabei ist, die komplette Photovoltaik-Prozesskette abzubilden.

Über die aktuelle Marktlage, die neuesten Trends und Aufgaben sowie mögliche Wege einer Zusammenarbeit werden sich die etwa 100 Teilnehmer in Vorträgen, Arbeitskreisen, während einer Podiumsdiskussion zum Thema „Quo vadis Photovoltaik-Produktion in Deutschland?“ und in einer begleitenden Ausstellung austauschen.

Als Referenten zugesagt haben namhafte Unternehmen der Branche, darunter Bosch Solar Energy AG, centrotherm photovoltaics AG, Grenzebach Maschinenbau GmbH, Jenoptik Automatisierungstechnik GmbH, ISRA SOLAR VISION GmbH, LIMO Lissotschenko Mikrooptik GmbH, Roth & Rau AG, SBS Metalltechnik GmbH, Schott Solar AG und Solarwatt AG.

Bild: RKB Rainer Sturm/pixelio.de

Verwandte Themen
Smart Living, InnoDigicraft, RWTH Aachen, Ideenwettbewerb
Smart Living-Ideen für Aachen und die Region gesucht! weiter
Gebäudemanagement, Honeywell, Outcome Based Service
Neues intelligentes Serviceangebot für Wartung und Betrieb von vernetzten Gebäuden weiter
Bio-Brennstoffzellen
Brennstoffzellen aus Mikroorganismen machen Kläranlagen zum Stromerzeuger weiter
Energiewende
Die Energiewende – ein soziales Problem? weiter
TU Darmstadt, Energiezentrale
TU Darmstadt: Neue Energiezentrale mit BHKW und moderner Kälteanlage weiter
Züblin, Fassade, Verschattung
Innovatives Energiekonzept: Heizwärme aus dem Rechenzentrum weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr