Recknagel
Contracting-Kongresses
Energetische Sanierung: Der 9. Contracting-Kongresses will Contracting als Energiedienstleistung bekannter machen. (Quelle: smuki/Fotolia.de)

Jetzt zum 9. Contracting-Kongress anmelden: Mehr Energieeffizienz in Gebäuden

Der energetische Sanierungsbedarf in Gebäuden ist hoch. Doch oft fehlt es Eigentümern an Kapital und Know-how, die vorhandenen Effizienzpotenziale zu erschließen. Auswege aus diesem Problem zeigt der 9. Contracting-Kongress am 22. Juni in Stuttgart.

In vier Vorträgen und sechs Foren informieren Experten über die Vorteile der Energiedienstleistung Contracting, stellen Praxisbeispiele vor und weisen auf Neuheiten hin. Umweltminister Franz  Untersteller berichtet über landespolitische Entwicklungen. Die Fachtagung wird von der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg veranstaltet. Die Veranstaltung richtet sich an Kommunen, Industrie- und Gewerbebetriebe, Wohneigentümergemeinschaften, Wohnungsbaugesellschaften sowie Sozial- und Pflegeeinrichtungen. Erwartet werden rund 150 Teilnehmer. Die Teilnahmegebühr beläuft sich auf 50 Euro zzgl. MwSt. Die Fachtagung findet am 22.06.2015, 9 bis 17 Uhr in Stuttgart im GENO-Haus, Heilbronner Str. 41, statt.

Nähere Informationen und Anmeldung auf der Website von KEA unter www.kea-bw.de/veranstaltungen.

Neben der Teilnahme am Rahmenprogramm können auch Kontakte geknüpft werden: Der Kongress bietet die Möglichkeit zum Austausch mit anderen Teilnehmern. Das Gespräch auf einer begleitenden Ausstellung, überwiegend mit Contracting-Unternehmen, ist ebenfalls möglich.

Energetische Sanierungen: Durch Contracting beschleunigen

Fehlendes Kapital für die notwendige Investition aber auch unzureichende technische Erfahrung bilden entscheidende Hemmnisse, vorhandene Energieeffizienzpotenziale auszuschöpfen. In dieser Situation ist Contracting ein wirkungsvolles Instrument. Allerdings ist Contracting als Energiedienstleistung bei vielen Akteuren noch zu wenig bekannt. Das möchte der KEA-Kongress ändern.

Contractoren sanieren mit eigenem Kapital Gebäude energetisch und garantieren den Eigentümern eine langfristige Energieeinsparung. Entlohnt wird dies beim Einspar-Contracting über die tatsächlichen Einsparungen in einem festgelegten Zeitraum oder beim Wärmeliefer-Contracting über einen Grund- und Wärmepreis. Der Auftraggeber erhält Gebäude mit effizienter Anlagentechnik und hat einen „Kümmerer“ an seiner Seite. Das finanzielle Risiko trägt das private Contracting-Unternehmen: Die Höhe der Investitionen, der sichere Anlagenbetrieb oder auch das Erzielen der garantierten Einsparungen. (gra)

 

 

Verwandte Themen
Smart Living, Smart Home
HEA beteiligt sich an der Wirtschaftsinitiative Smart Living weiter
Regelungskonzepte für Heiz-, Klima- und Lüftungstechnik, Mitsubishi Electric
Neue digitale Heiz- und Klimasysteme für Smart Buildings von Mitsubishi Electric weiter
Life Cycle Tower ONE, vernetztes Licht, Internet der Dinge
Fachinterview: Vernetzte Lichtlösungen – Rückgrat für das Internet der Dinge weiter
Energielabel
Neues einheitliches Hersteller-Energielabel des FVLR für Dachoberlichter weiter
ISH
ISH 2017: Verbände ziehen rundum positive Bilanz weiter
Smart Meter
Neues Test-Tool von OMS für die Prüfung von Smart Metern weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr