Recknagel
BDEW Kongress 2015, Energieversorgung
BDEW Kongress 2015: Sicherheit der europäischen und internationalen Energieversorgung, Infrastrukturausbau und neues Energiemarkt-Design. (Quelle: BDEW)

BDEW Kongress: Größter Branchentreff der Energie- und Wasserwirtschaft

Im Mittelpunkt des BDEW-Kongresses vom 23. bis 25.06.2015 in Berlin stehen die notwendigen Entscheidungen für einen zukunftsfähigen deutschen und europäischen Energiemarkt. Prominente Redner sind unter anderem Bundesminister Sigmar Gabriel, Bundesministerin Johanna Wanka und der EU-Kommissar für die Energieunion Maroš Šefčovič.

Zahlreiche Vorstandsvorsitzende und Geschäftsführer der Energie- und Wasserwirtschaft sowie Wirtschaftsvertreter und Wissenschaftler diskutieren im Rahmen des größten Branchentreffs u.a. über die Weiterentwicklung des aktuellen Strommarktdesigns in Deutschland. Gleichzeitig wird beleuchtet, wie sich Energiesysteme weltweit entwickeln. Insgesamt werden über 1.400 Teilnehmer beim BDEW Kongress im Hotel InterContinental erwartet.

Das Themenspektrum der Veranstaltung reicht von der Sicherheit der europäischen und internationalen Energieversorgung über den Infrastrukturausbau und ein mögliches neues Energiemarkt-Design. Diskussionsbedarf besteht insbesondere beim Thema Zukunft der gesicherten Leistung. Die Beteiligten werden über die wirtschaftliche Perspektive konventioneller Kraftwerke diskutieren sowie zu der Frage: In welche neuen Geschäftsfelder können Energieunternehmen ihre Leistungsfähigkeit einbringen? Ebenso wichtig ist es, bei allen für den Umbau der Energieversorgung notwendigen Infrastruktur- und Erzeugungsprojekten die Erfordernisse des Gewässerschutzes zu berücksichtigen. Auch bestehende Konflikte bei der Flächennutzung werden thematisiert.

EEG: Wie geht es weiter?

Am zweiten Kongresstag wird die Bandbreite der Branchenthemen in Expertengesprächen dargestellt: Wie geht es weiter mit dem aktuellen EEG? Wie lösen wir die Herausforderungen in den Energienetzen? Welche Rolle spielen Energievertriebe und -händler bei der Energiewende? Darüber hinaus rücken die Themen Digitalisierung, IT-Sicherheit, Potenziale im Wärmemarkt und Energieeffizienz in den Fokus. Die Branche wird zudem Innovationen in der Energie- und Wasserwirtschaft beleuchten. In Diskussionsrunden, Vorträgen und Fachforen stellen sich Experten den zentralen Fragen der Branche.

Über Patenschaften ermöglichen die BDEW-Mitgliedsunternehmen auch in diesem Jahr Nachwuchskräften, Studenten und Berufseinsteigern, kostenlos am Kongress teilzunehmen. Eine begleitende Fachausstellung wird die Leistungen und Projekte der Branche präsentieren. (fei)

Verwandte Themen
Brennstoffzellen, KWK
Forscher steigern Effizienz von Brennstoffzellen und KWK weiter
DIN V 18599 (Vornorm), energetische Bewertung von Gebäuden
Fachbeitrag: Die überarbeitete DIN V 18599 weiter
Energieversorger, erneuerbare Energie
Von wegen grün: Energieversorger schummeln bei Stromherkunft weiter
erneuerbare Energien
Deutschland versagt beim Ausbau der erneuerbaren Energien weiter
Gebäudeautomation
Berufsbegleitender Masterstudiengang Gebäudeautomation gestartet weiter
Smart Home
So tickt Deutschland beim Thema Smart Home weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr