Das Nachrichtenportal für TGA,-HLK- und Sanitär-Experten
Leitfaden „Erfolgreich Sanieren in 10 Schritten“

Das Umweltministerium Baden-Württemberg hat einen Sanierungsleitfaden herausgegeben: Die KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg und Zukunft Altbau haben in zehn Kapiteln zusammengestellt, wie die energetische Sanierung gelingt.

Zehn Schritte zur erfolgreichen energetischen Sanierung

Die Broschüre „Erfolgreich Sanieren in 10 Schritten“ ist in zehn Schritte unterteilt und orientiert sich an einem normalen Bauablauf. Die Kapitel geben Tipps für den erfolgreichen Sanierungseinstieg, bieten Antworten auf Finanzierungsfragen und erläutern, welche Rolle Gebäudeenergieberater in dem Sanierungsprozess spielen. Der Leitfaden geht auch darauf ein, welche Gesetze und Normen eingehalten werden müssen, was bei der Angebotseinholung zu beachten ist und wie eine ganzheitliche Planung gelingt. Am Ende jedes Schrittes sind die wichtigsten Fragestellungen und Themen nochmals in einer Checkliste zusammengefasst.

  1. Leicht einsteigen: Tipps für den erfolgreichen Sanierungsstart
  2. Gut informieren und umfassend beraten: Sanierungskonzepte mit qualifizierter Gebäudeenergieberatung
  3. Professionell planen und umsetzen: Architekten, Fachingenieure, Handwerker und Behörden
  4. Die Gelegenheit ergreifen: Ganzheitliches und nachhaltiges Konzept
  5. Die Finanzierung optimal gestalten: Kosten der Sanierung, Finanzplan, Fördermittel
  6. Gesetze kennen - richtig handeln: Baurecht, Normen und Versicherungen
  7. Eine gute Planung führt zum Erfolg: Ausführungsplanung, Eigenleistung und zeitlicher Ablauf
  8. Das beste Angebot einholen: Leistungsbeschreibung, Angebot und Bauvertrag
  9. Was während der Bauzeit zu beachten ist: Bauleitung, Abnahme, Rechnungsprüfung Schritt
  10. Richtig fertigstellen und pflegen: Nachweise, Wartung, Nutzerverhalten

Gewerkeneutral, fachübergreifend und kostenlos

Zukunft Altbau informiert Wohnungs- und Gebäudeeigentümer neutral über den Nutzen einer energetischen Sanierung und wirbt dabei für qualifizierte Gebäudeenergieberater. Das vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg geförderte Informationsprogramm berät gewerkeneutral, fachübergreifend und kostenlos. Baufachleute finden bei ihm Weiterbildungsangebote, Kontaktmöglichkeiten mit Kollegen und Informationen für ihre Kunden. Zukunft Altbau hat seinen Sitz in Stuttgart und wird von der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg umgesetzt. (fei)

Schlagwörter:
0
0
0
s2smodern