Das Nachrichtenportal für TGA,-HLK- und Sanitär-Experten
herotec tempusROCK+

Das Ahlener Unternehmen herotec ergänzt sein Programm rund um die tempusROCK+-Produkte und führt einen nichtbrennbaren Randdämmstreifen ein. Somit kann aus der Systemdämmung tempusROCK+ und dem dazugehörigen Randdämmstreifen ein zu 100 % nicht brennbarer Untergrund für Fußbodenheizungen hergestellt werden.

Beide Komponenten wurden auf Basis eines mineralischen Werkstoffs entwickelt und erfüllen die Forderungen der DIN 18560.

Mit dem neuen Produkt kann zudem die Forderung der Sonderbauverordnung – SBauVO erfüllt werden. In ihr ist klar formuliert: „Dämmstoffe in Versammlungsräumen müssen aus nichtbrennbaren Baustoffen bestehen. Dies gilt nicht für Dämmstoffe innerhalb des Fußbodenaufbaus, wenn sie von einer durchgehenden und ausreichend widerstandsfähigen Schicht aus nichtbrennbaren Baustoffen überdeckt werden, in diesem Fall sind Randstreifen aus nichtbrennbaren Baustoffen zu verwenden.“ Damit ist das Komplettsystem eine wichtige Baukomponente, um eine geschlossene Brandschutzfläche unterhalb der Fußbodenheizung sicherzustellen.

Der Randdämmstreifen und die tempusROCK+-Elemente sind aus Steinwolle mit einer Wärmeleitstufe von WLG 035 gefertigt. Das Besondere: Nicht nur der mineralische Grundwerkstoff ist nicht brennbar und benötigt daher keine zusätzlichen Flammschutzadditive. Auch die reißfeste und gegenüber Estrichanmachwasser dichte Deckschicht der Elemente sowie der einseitig angebrachte 200 mm A1-Vliesflansch hält diesen Anforderungen stand.

Die Randdämmstreifen werden in einer Länge von 1000 mm und einer Stärke von 13 mm geliefert. In einem Karton befinden sich 30 Streifen. Die Höhe liegt je nach Wahl bei 120 oder 150 mm. Somit ist der Fachhandwerker bestens für die Bedingungen vor Ort gerüstet.

Weitere Informationen zum Sortiment rund um die Flächenheizung und -kühlung sind auf www.herotec.de zu finden.

Quelle: herotec GmbH Flächenheizung

0
0
0
s2smodern