Das Nachrichtenportal für TGA,-HLK- und Sanitär-Experten
Caverion Red Bull Arena

Die Red Bull Arena Besitzergesellschaft mbH hat Caverion Deutschland beauftragt, die Gebäudetechnik für die Erweiterung des Fußballstadions des RB Leipzig zu liefern. Die beiden Parteien unterzeichneten einen Vertrag, wonach die Arbeiten im Mai 2020 starteten.

Die Red Bull Arena, Fußballstadion des Bundesliga Vereins RB Leipzig, wird modernisiert und erweitert. Ab der Saison 2021/2022 werden 48.000 Zuschauer statt bisher 43.000 die Spiele im Stadion verfolgen können. Dazu werden Sitzplätze zu Stehplätzen umgewandelt, Toilettenanlagen und Kiosk-Bereiche erweitert und ein 6-geschossiges Funktionsgebäude mit Technikräumen, Catering-Küche und VIP-Bereichen neu gebaut.

„Caverion Deutschland hat einen eigenen Standort in Leipzig, nur wenige Kilometer vom Stadion entfernt. Die kurzen Wege und vor allem ein Ansprechpartner, der mit den lokalen Gegebenheiten vertraut ist, waren uns als Auftraggeber wichtig“, erklärt Marcus Schimetzky, bei der Red Bull Arena Besitzergesellschaft verantwortlich für die Technische Gebäudeausrüstung. „Dank dieser räumlichen Nähe ist es für uns einfach, die Mitarbeiter und Arbeiten kurzfristig und flexibel zu koordinieren“, ergänzt Peter Möbius, Leiter der Caverion Niederlassung Leipzig.

Caverion ist verantwortlich für die Heizungs-, Lüftungs-und Kältetechnik sowie die Sanitärinstallationen. Das Gebäudetechnik Unternehmen liefert und installiert Abluftanlagen mit einer Gesamtleistung von etwa 190.000 Kubikmetern pro Stunde, Kältemaschinen mit einer Leistung von rund 730 Kilowatt, Heizungsanlagen mit ca.8,4 Megawatt Gesamtleistung sowie rund 650 Sanitärobjekte.

Quelle: Caverion Deutschland

0
0
0
s2smodern