Das Nachrichtenportal für TGA,-HLK- und Sanitär-Experten
VDI 6010 Blatt 4: Risikobewertung für Brandfallsteuerung – Werkzeuge und Methoden

Die Richtlinie VDI 6010 Blatt 4 dient der Risikobewertung für Brandfallsteuerung nach DIN EN 61508. Dabei konkretisiert sie die DIN EN 61508, um die Risikobewertung in Gebäuden leichter umsetzen und vereinheitlichen zu können.

Baurechtliche Anforderungen

VDI 6010 Blatt 4 enthält Werkzeuge und Methoden für die Risikobewertungen nach DIN EN 61508. Neben der Risikobewertung sind für sicherheitstechnische Anlagen in der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA) bauordnungsrechtliche Anforderungen (z. B. MLAR) zu beachten. Hierfür gibt die Richtlinie wichtige Hinweise. Die Richtlinie thematisiert zudem Anforderungen und Grundlagen zu folgenden Bereichen:

  • Risikobetrachtung
  • Systemgrenzen
  • Schritte der Risikobewertung
  • Anforderungen an die Systemkomponenten
  • Fehlerbetrachtung

Einspruchsfrist endet am 31.12.2018

Herausgeber der Richtlinie VDI 6010 Blatt 4 „Sicherheitstechnische Einrichtungen für Gebäude - Funktionale Sicherheit in der technischen Gebäudeausrüstung (TGA)“ ist die VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik (GBG). Die Richtlinie ist im Juli 2018 als Entwurf erschienen und kann ab sofort zum Preis von 79,40 Euro beim Beuth Verlag (Tel.: +49 30 2601-2260) bestellt werden. VDI-Mitglieder erhalten 10 % Preisvorteil auf alle VDI-Richtlinien. Die Möglichkeit zur Mitgestaltung der Richtlinie durch Stellungnahmen bestehen durch Nutzung des elektronischen Einspruchsportals oder durch schriftliche Mitteilung an die herausgebende Gesellschaft (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Die Einspruchsfrist endet am 31.12.2018. (fei)

Schlagwörter: ,
0
0
0
s2smodern