Das Nachrichtenportal für TGA,-HLK- und Sanitär-Experten
Anzeige

Energieverbrauch senken: Blaupausen für Smart Cities von morgen

Den Energieverbrauch europäischer Städte mittel- und langfristig senken: Dieses Ziel wird mit dem internationalen Forschungsprojekt „Surcity“ erfolgt. Worum geht es genau?

Energiezukunft Europas neu gestalten

Mit Malmö (Schweden), Almada (Portugal) und Judenburg (Österreich) wurden laut AIT-Projektleiter Nicolas Pardo-Garcia gezielt in Größe und geographischer Lage sehr unterschiedliche europäische Städte ausgewählt: Die drei Partnerstädte sind idealtypisch für kleinere bis mittelgroße Städte in Nord-, Zentral- und Südeuropa. Sie bilden die nötige Bandbreite ab, um als Modelle aussagekräftig und vergleichbar zu sein für andere.

Das Austrian Institute of Technology (AIT) und seine Partner sammeln dafür energierelevante Daten aus den Sektoren Wohnen, Mobilität und Industrie. Mit dem Surecity-Programm kann dann der Einsatz von neuen Technologien mit einer Kosten-Nutzen-Analyse und  für unterschiedliche Städte, Gemeinden und Regionen bewertet werden. Unterschiedliche Szenarien mit Stakeholdern wie etwa Energieversorger, Verkehrsbetriebe und Stadtplaner werden durchgespielt und Umweltfolgen prognostiziert. Konkret werden die Auswirkungen mit dem Environmental Assessment Model simuliert und die Bereiche Luft, Wasser und Bodennutzung ganzheitlich betrachtet. Städte erhalten so ein Werkzeug zur Simulation und Reflektion von energiepolitischen Entscheidungen. In Judenburg startet im März die Testphase. Aussagekräftige Ergebnisse sollen Ende des Jahres vorliegen und somit Blaupausen für zahlreiche europäische Städte liefern.

Ziele umsetzen

Das Surecity-Projekt soll Städte dabei unterstützen, mittelfristig bis 2030 und langfristig bis 2050,

  • den Energieverbrauch um 10 bis 40 Prozent zu senken,
  • den Einsatz erneuerbarer Energien um 20 bis 40 Prozent zu erhöhen und
  • die Luftverschmutzung um 20 bis 50 Prozent zu reduzieren sowie
  • fossile Treibstoffe um 10 bis 50 Prozent

– ausgehend von den Vergleichszahlen 2010.

Surecity wurde von Konsortien der drei Projektländer Portugal, Schweden und Österreich entwickelt. Projektpartner sind neben dem AIT und den drei Modellstädten die Energieagentur Steiermark, IVL – Swedish Environmental Research Institute, LTU – Luleå Technical University und 3Drivers sowie CENSE – Center for Environmental and Sustainability Research, NOVA University Lisbon. (fei)

Schlagwörter:
0
0
0
s2smodern