Das Nachrichtenportal für TGA,-HLK- und Sanitär-Experten
VRF-Wassermodul von Hisense

Die CP Kaut GmbH aus Wuppertal bietet ab sofort die neuen Hisense Wassermodule für den Anschluss an VRF Außeneinheiten der neuen S-Serie an.

Speziell für die Erwärmung von Brauch- und/oder Heizungswasser für moderne Fußboden- oder Niedertemperaturheizsysteme entwickelt bieten sie viel Leistung bei sehr kompakten Abmessungen. Die weißen Gehäuse aus pulverbeschichtetem und lackiertem Stahlblech sind für die Wandmontage vorgesehen. Zusätzlich lässt sich Kaltwasser für Gebläsekonvektoren oder statische Kühlung erzeugen.

Die Wassermodule werden in zwei Leistungsgrößen angeboten - mit Heizleistungen von 8,0 und 16,0 kW sowie Kühlleistungen von 7,5 und 12,5 kW. Beide Module sind mit einer DC-Wasserumwälzpumpe sowie einer elektrischen Zusatzheizung mit einer Leistung von 3 kW ausgestattet. Der integrierte und isolierte Plattenwärmetauscher aus Edelstahl ist auf ein delta T von 5 K und einen geringen Druckverlust ausgelegt.

Damit alle Kundenwünsche in Bezug auf die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten erfüllt werden können, verfügen die Geräte über einen weiten Temperaturregelbereich. Der Wasservorlauf im Heizbetrieb kann zwischen 15 °C und 45 °C (ohne Zusatzheizung) geregelt werden, im Kühlfall lässt sich die Temperatur zwischen 7 °C und 22 °C einstellen, was eine statische Kühlung ohne Taupunktunterschreitung am Kühlkörper ermöglicht.

Serienmäßig werden die neuen Geräte durch ein integriertes Ausdehnungsgefäß, ein Sicherheitsüberdruckventil, einen Strömungswächter und ein Wassermanometer komplettiert. Eine Vorrangschaltung für Brauchwarmwasser sowie die Ansteuerung einer zusätzlichen Wärmequelle sind ebenfalls im serienmäßig integrierten Regelmodul enthalten. Zur Erzeugung von Brauchwarmwasser ist ein zusätzlicher Wärmetauscher zur Systemtrennung erforderlich.

Quelle: CP Kaut GmbH & Co.

Schlagwörter: , ,
0
0
0
s2smodern