Das Nachrichtenportal für TGA,-HLK- und Sanitär-Experten
Komfortluftgitter von Fujitsu

In stark frequentierten Gebäuden, wie Hotels, Büros oder Tagungsstätten, wird Lüftungs- und Klimatechnik gerne unsichtbar und leise installiert.

In solchen Fällen kommen in den Räumen Zwischendeckengeräte zum Einsatz, wie sie Fujitsu mit seinen Slim- und Hotel-Modellen, als Split- oder VRF-Einheiten im Programm führt. Vertrieben werden diese von der Swegon Germany GmbH, Garching. Kombinierbar mit diesen Inneneinheiten bietet Fujitsu als einziger Hersteller das automatisch öffnende und schließende Komfortluftgitter UTD-GXT. Komfortabel sind dabei die elektrisch einstellbaren Lamellen, passend für jede Innengerätekombination. Die Steuerung geschieht über die Fernbedienung der Inneneinheit. Beim Ausschalten fahren die Lamellen automatisch zu, verhindern damit Betriebsgeräusche aus dem Luftleitungssystem oder Luftgeräusche, wie sie bei statischen Gittern oder Drallauslässen vorkommen. Die Lackierung in RAL-Farbe 9016 sorgt für eine einheitliche Optik bei weißen Wandflächen. Im Betrieb werden außerdem Zugerscheinungen verhindert, weil der Zuluftstrom über individuelle Einstellmöglichkeiten der Lamellen Sommer wie Winter gezielt gelenkt werden kann. Sogar ein automatischer Swingmodus ist wählbar, wodurch sich die Raumluft gleichmäßig erwärmt. Die sichtbaren Abmessungen des Komfortluftgitters betragen 180 x 683 x 93 mm bei einer Einbautiefe von nur 84 mm.

Quelle: Swegon GmbH

0
0
0
s2smodern