Das Nachrichtenportal für TGA,-HLK- und Sanitär-Experten
VRF-Außeneinheiten von Fujitsu

Das horizontal ausblasende Klimagerät der VRF V-II Serie setzt Maßstäbe. Denn bei einer Nennkälteleistung von 50 kW ist Typ AJY162LELAH das kompakteste Gerät dieser Leistungsklasse.

Damit hat der japanische Hersteller Fujitsu den Leistungsbereich seiner in Deutschland exklusiv über Swegon vertriebenen VRF-Baureihe „nano“, „mini“ und „kompakt“ nach oben hin erweitert. Verglichen mit der leistungsgleichen vertikal durchströmten VRF-Außeneinheit wurde mit der Neuentwicklung die Aufstellfläche um 45 Prozent auf nur noch 0,5 m² verkleinert. Gleichzeitig reduziert sich deren Gewicht auf 217 kg und die Bauhöhe auf 1.638 mm. Vorteile, die sich vor allem bei beengten Montage- und Platzverhältnissen oder im innerstädtischen Anwendungsbereich ausspielen lassen. Ein weiteres Betreiberplus ist die Laufruhe der neuen Außeneinheit. Der optimal dimensionierte Scrollverdichter mit stufenloser Drehzahlregelung und ein besonders geformter Eulenflügelventilator ermöglichen einen Schalldruckpegel von nur 65 dB(A) im Kühlbetrieb.

Wie bei allen kompakten VRF V-II Klimageräten lassen sich auch mit der neuen Außeneinheit Höhendifferenzen von 50 m und Leitungslängen bis 400 m realisieren. Das neue Gerät reduziert zum leistungsgleichen VRF-System mit vertikal ausblasendem Ventilator die Kältemittelfüllmenge um 18 Prozent auf nur 11,8 kg. Neben der Kühlfunktion kann das Zweileitersystem auch zum Heizen verwendet werden. Mit 42 anschließbaren Inneneinheiten von Fujitsu steht darüber hinaus ein breites Angebot an Geräten zur optisch ansprechenden Gestaltung jeder Einbausituation zur Verfügung. Bereits für eine Kälteleistung von nur 1,1 kW sind alle Verdampferbauarten verfügbar.

Quelle: Swegon Germany GmbH

0
0
0
s2smodern