Das Nachrichtenportal für TGA,-HLK- und Sanitär-Experten
Programmheft des Coolektiv Convents

Ob der anhaltende Fachkräftemangel oder die technische Umsetzung der aktuellen F-Gas-Verordnung – die Herausforderungen der Kälte/Klima-Branche sind groß. Die Initiative Coolektiv lädt relevante Marktteilnehmer deshalb zum Coolektiv Convent am 7. November in die Grand Hall ZOLLVEREIN® nach Essen ein.

Gemeinsam werden Lösungen für die Aus- und Fortbildung, für Betreiber und Planer erarbeitet, diskutiert, sowie Forderungen und Handlungsvorschläge an die Politik formuliert.

„Hier wird Zukunft gestaltet!“, verspricht Harald Conrad von der Westfalen Gruppe, die mit Asercom, BIV, Chemours, Honeywell und L&R Kältetechnik Coolektiv gegründet hat: „Wir wollen die wesentlichen Rahmenbedingungen aktiv gestalten und die Zukunftsfähigkeit unserer Branche sichern.“ Dazu hat die Initiative drei Handlungsfelder identifiziert, zu denen auf dem Convent Inhalte und Lösungen ausgetauscht und erarbeitet werden.

Die Schirmherrschaft hat der Oberbürgermeister der Stadt Bottrop, Bernd Tischler, übernommen. Den Auftakt bilden zwei Impulsvorträge: Jörg Peters von der Bundesfachschule Kälte-Klima-Technik in Maintal erläutert die Bedeutung der Bildung im Hinblick auf den Technologiewandel in der Kälte- und Klimatechnik. Manfred Rössling von der Rewe Group zeigt Herausforderungen und Lösungsansätze für den Umgang mit der F-Gas-Verordnung aus der Sicht eines Betreibers. In zwei interaktiven Fachforen werden diese Impulse und die Arbeitsergebnisse der Initiative zu Aus- und Fortbildung sowie für Betreiber und Planer vorgestellt und im Diskurs erweitert. Eine Podiumsdiskussion mit Publikumsbeteiligung forciert anschließend den weiterführenden Dialog mit der Politik und den zuständigen Behörden.

Interaktives Fachforum Aus- und Fortbildung

Neues Wissen und neue Technologien anwenden und dies bei anhaltendem Fachkräftemangel – das stellt die Branche vor eine gewaltige Aufgabe. Ein neues, zusätzliches Berufsbild mit zertifiziertem Abschluss soll helfen. Die Teilnehmer des Coolektiv Convents erhalten exklusiv die Möglichkeit, sich über den Stand der Planung zu informieren und – mehr noch – an der Ausgestaltung des neuen Berufsbildes mitzuarbeiten. Auch Vorschläge für Aus- und Fortbildungsinhalte für die Praktiker sollen formuliert werden.

Interaktives Fachforum Betreiber und Planer

Wie investieren Betreiber richtig und zukunftssicher? Welche Technologie ist die richtige? Welche Sicherheitsvorkehrungen sind notwendig im Umgang mit alternativen Kältemitteln? Diese und weitere Fragen will das Fachforum für Betreiber und Planer analysieren und beantworten. Die Teilnehmer erhalten praxisgerechte Handlungsempfehlungen für Planung und Errichtung von Neuanlagen genauso wie für die Umstellung von Bestandsanlagen.

Die Rahmenbedingungen der Zukunft

Um konkrete Handlungsempfehlungen geht es auch bei der Auseinandersetzung mit Politik und Verwaltung. Zunächst gibt Jörn Schwarz von Ice-TeX einen Ausblick auf die CO2-Emissionen in der Branche bis 2050. Dann stellt Wolfgang Zaremski von Asercom AISBL die Arbeit des Politik-Ausschusses von Coolektiv vor. Die Teilnehmer des Convents formulieren ihre Forderungen und können diese in einer offenen Podiumsdiskussion direkt an die richtigen Ansprechpartner richten. Dabei diskutieren nicht nur Industrievertreter und Planer, sondern auch Vertreter von Versicherungsbranche und Behörden. Alle Teilnehmer haben die Gelegenheit, sich aktiv in die Diskussion einzubringen.

„Wir schaffen einen Marktplatz für einen intensiven Austausch aller Akteure zu unseren Branchenthemen“, verspricht Conrad. „Das Ziel ist es, schnell Ergebnisse zu erarbeiten und diese zügig in die Umsetzung zu bringen – egal ob beim neuen Berufsbild, beim Umgang mit brennbaren Kältemitteln oder der Regulierung. Die Branche braucht jetzt wichtige Impulse und Unterstützung. Diese wird der Coolektiv Convent liefern.“

Tickets sind ab 285 Euro auf www.Coolektiv.de erhältlich. Am Vorabend – 6. November, ab 16 Uhr – findet bereits ein „Talk2Experts“ auf der Zeche Zollverein in Essen statt, optional bieten die Organisatoren eine Führung über das beeindruckende Gelände des Weltkulturerbes Zeche Zollverein an.

Das komplette Programm des Convents, die Möglichkeit zur Anmeldung sowie zahlreiche weitere Informationen liefert die Website www.Coolektiv.de

Quelle: Westfalen AG

0
0
0
s2smodern