Das Nachrichtenportal für TGA,-HLK- und Sanitär-Experten
 YORK® YVWHFlüssigkeitskühler

Johnson Controls führt den energieeffizienten YORK® YVWH im Markt ein, einen wassergekühlten Flüssigkeitskühler mit Schraubenverdichter, drehzahlvariablem Antrieb und dem Kältemittel R-1234ze(E), welches sich durch ein niedriges Treibhauspotenzial (GWP) auszeichnet.

Dimensioniert für Kühlleistungen zwischen 313 kW und 1230 kW, eignet sich der YVWH ideal für die Kühlung von Gebäuden, Rechenzentren, Industrieprozessen und anderen Anwendungen. „Mit dem neuen YVWH beweisen wir einmal mehr, wie wichtig es uns ist, leistungsstarke Kältemaschinen mit Niedrig-GWP-Kältemittel anzubieten“, erläutert Christian Rudio, Director HVAC Europe bei Johnson Controls. „Auf Kältemittel mit geringem Treibhauspotenzial ausgelegte Anlagen stehen bei uns im Fokus“.

Wachsende Range für klimaschonende Kältemittel Der YVWH ergänzt das bestehende Sortiment an YORK® Flüssigkeitskühlern mit klimaschonenden Kältemitteln. Dazu gehören auch der wassergekühlte YORK® YZFlüssigkeitskühler mit Magnetlager-Turboverdichter, der für das Kältemittel R-1233zd(E) ausgelegt ist, sowie der luftgekühlte YORK® YLAA-Flüssigkeitskühler mit Scrollverdichtern, der das Niedrig-GWP-Kältemittel R-454B nutzt. Zur Reduktion klimaschädlicher Treibgasemissionen können YORK® Flüssigkeitskühler mit Schrauben- oder Turboverdichter auch mit R-513A betrieben werden. Abgerundet wird das Johnson Controls Portfolio an Niedrig-GWP-Lösungen durch Absorptionsflüssigkeitskühler mit Wasser als Kältemittel.

Der YVWH ist herausragend effizient Der wassergekühlte YORK® YVWH mit drehzahlvariablem Antrieb und Schraubenverdichtern basiert auf neuesten Konstruktions- und Fertigungsprinzipien, die eine herausragende Effizienz gewährleisten. Dabei übertrifft der YVWH selbst die anspruchsvollsten Effizienzstandards der Branche und unterstützt Anwender so bei der optimalen Amortisierung ihrer Investition. Außerdem erreicht er einen SEER-Effizienzwert von bis zu 9,2 im Sinne der europäischen Ökodesign-Richtlinie. Das neue HFO-Kältemittel R-1234ze(E) weist darüber hinaus ein sehr niedriges Treibhauspotenzial von lediglich 7 auf. Dank dieser Spezifikationen und seines allgemein großen Effizienzpotenzials wird der YORK® YVWH zur Reduktion direkter und indirekter CO2-Emissionen beitragen.

Verlässlich: YORK® Flüssigkeitskühler mit Schraubenverdichter In den vergangenen zwölf Jahren waren über 10.000 wassergekühlte YORK® Flüssigkeitskühler mit Schraubenverdichter im Einsatz, bei denen praktisch keinerlei Schäden am Verdichterrotor oder -motor auftraten. Eine Variante des hocheffizienten YORK® YVWH ist zudem bereits seit letztem Jahr auf dem asiatischen Markt erfolgreich. Auch hier zeigt sich, dass Kunden in aller Welt zunehmend Wert darauf legen, dass sich Leistung und Nachhaltigkeit vereinbaren lassen.

R-1234ze(E) erfüllt hohe ökologische Standards Den Ausschlag zugunsten des Kältemittels R-1234ze(E) gab für Johnson Controls der niedrige GWP-Wert von gerade einmal 7 laut der F-Gase-Verordnung der EU. Damit eignet sich R-1234ze(E) hervorragend für energieeffiziente Lösungen, die auch ökologischen Anforderungen gerecht werden. Das Kältemittel wird gemäß der europäischen Druckgeräte-Richtlinie 2014/68/EU als nicht gefährlicher Stoff der Gruppe 2 eingestuft und genügt nach der amerikanischen ASHRAENorm 34 den Kriterien der Sicherheitsklasse A2L. Um die Verwendung dieses Kältemittels zu ermöglichen, wurde das Design des YVWH-Flüssigkeitskühlers überarbeitet, und zwar ohne Abstriche hinsichtlich der Branchen- und Sicherheitsstandards.

„Auf die technologischen Neuerungen, die in das Design des YVWH-Flüssigkeitskühlers eingeflossen sind, sind wir sehr stolz,“ fasst Christian Rudio zusammen. „Der YVWH ist ein zuverlässiges Produkt, das anspruchsvolle Anforderungen an eine nachhaltige Lösung erfüllt.“

Den neuen YORK® YVWH-Flüssigkeitskühler wird Johnson Controls im September 2020 auf der HVAC-Fachmesse Mostra Convegno Expocomfort präsentieren.

Quelle: Johnson Controls Systems & Service GmbH

 

0
0
0
s2smodern