Das Nachrichtenportal für TGA,-HLK- und Sanitär-Experten
Honeywell ee visual

Honeywell kündigt heute den Start eines neuen digitalen Modells an, das die Entscheidung bei der Wahl kommerzieller Kühlsysteme, die den Umweltvorschriften entsprechen und die Gesamtkosten senken, vereinfachen soll. Bewertet wurde das Eco-Efficiency-Modell durch Cemafroid, einen unabhängigen technischen Kühlkettenexperten.

Supermarktbetreiber und andere Nutzer von Kältesystemen können sich während des Chillventa eSpecials, einem virtuellen Branchenevent, das vom 13. bis 15. Oktober stattfindet, einen ersten Eindruck des Modells verschaffen.

Mit dem Eco-Efficiency-Rechner können Supermarktbetreiber bei Investitionsentscheidungen die Gesamtkosten und die Umweltauswirkungen alternativer Systemarchitekturen vergleichen. Nach Eingabe der gewünschten Betriebsparameter können die Nutzer die besten Kühlsystemoptionen für ihre Anwendung visualisieren. Das Modell hilft ihnen zu verstehen, mit welchen Alternativen, ihre Umweltziele zu den niedrigsten Gesamtkosten über den kompletten Lebenszyklus des Systems zu erreichen sind. 

„Da bei Kühlsystemen viele verschiedene Möglichkeiten bestehen, ist es für die Nutzer schwierig zu verstehen, wie sie ihr neues System auswählen und wie sie die Emissionen und Kosten über den gesamten Lebenszyklus der Anlage reduzieren können,” sagt Mohammed Youbi Idrissi, Director Expertise, Recherche und Innovation bei Cemafroid. „Nach der Bewertung des Eco-Efficiency-Modells können wir bestätigen, dass es sich um ein hilfreiches Entscheidungsinstrument handelt, um mehrere kommerzielle Kältearchitekturen zu vergleichen.“ 

„Es gibt viele falsche Informationen über Kältemittel. Das Eco-Efficiency-Modell stellt den Nutzern Daten in leicht verständlicher Form zur Verfügung, so dass sie fundierte Entscheidungen über ihre neuen Anlagen treffen können,“ sagt Julien Soulet, Vice President und General Manager, Honeywell Fluorine Products Europa, Naher Osten und Afrika. „Die Kosten und die Energie, die für den Betrieb eines Kühlsystems aufgebracht werden, stellen den größten Anteil der finanziellen und ökologischen Auswirkungen dar.”

Während des Honeywell-Panelworkshops beim Chillventa eSpecial am 13. und 14. Oktober um 10:00 Uhr und am 15. Oktober um 16:00 Uhr erhalten Supermarktbetreiber und Nutzer von Kältesystemen vorab einen Einblick in das Eco-Efficiency-Modell. 

Mit Sitz in Frankreich ist Cemafroid ein weltweit tätiger Experte für Kühlketten, Kühlung und Klimatisierung. Das Unternehmen hilft die Leistung von Transport- und Lagereinrichtungen für empfindliche Lebensmittel und Gesundheitsprodukte zu verbessern und trägt dazu bei, die Auswirkungen von Kühlaktivitäten auf die Umwelt und die globale Erwärmung zu reduzieren. 

Quelle: Honeywell

0
0
0
s2smodern