Das Nachrichtenportal für TGA,-HLK- und Sanitär-Experten
Anzeige

Symposium zur Wohnungslüftung: Innovationspotenziale und Wissenstransfer

Am 08.10.2018 findet in Stuttgart das „Symposium Wohnungslüftung“ statt. Die Veranstaltung soll den fachlichen Austausch im Spannungsfeld zwischen Energieeffizienz und thermischer Behaglichkeit fördern.

Aspekte der Wohnungslüftung

Die energie- und klimaschutzpolitischen Vorgaben und Zielsetzungen der Bundesregierung sowie der EU üben einen enormen Einfluss auf den Gebäudebereich – sowohl im Neubau wie auch in der Sanierung – aus. Die geforderte Senkung des Energiebedarfs von Wohngebäuden zwingt zur Reduktion der Lüftungswärmeverluste und damit zu einer dichten Bauweise. Gleichrangig dazu müssen jedoch auch Anforderungen an Innenraumluftqualität und thermische Behaglichkeit positioniert werden, um die Lebensqualität in Gebäuden zu erhalten und zu verbessern.

Ziel des Symposiums ist es, den Wissenstransfer zwischen Forschung und Industrie zu fördern, Innovationspotenziale zu erschließen und die Nutzenorientierung weiter zu entwickeln. Referenten aus der Wissenschaft und Praxis geben Einblicke in die unterschiedlichen Aspekte der Wohnungslüftung und präsentieren Forschungs- und Studienprojekte. Das Symposium richtet sich an Hersteller und Planer von Wohnungslüftungsanlagen, Architekten, Wohnbaugesellschaften und Forschungseinrichtungen. Veranstalter sind der Fachverband Gebäude-Klima e. V. (FGK), das Institut für Gebäudeenergetik, Thermotechnik und Energiespeicherung Stuttgart (IGTE) sowie die RWTH Aachen. (fei)

0
0
0
s2smodern