Das Nachrichtenportal für TGA,-HLK- und Sanitär-Experten
DUPLEX Vent 1000

Gerade in Schulen sind effiziente Lüftungslösungen wichtig, um Schüler und Lehrer den ganzen Tag mit ausreichend frischer Luft zu versorgen – wichtige Voraussetzung für eine durchgehend hohe Konzentration und Wohlbefinden.

Die dezentralen Lüftungsgeräte der DUPLEX Vent Serie der Airflow Lufttechnik GmbH zeichnen sich besonders durch eine geringe Geräuschentwicklung aus – sie sind flüsterleise. Dies und der geringe Installationsaufwand machen sie ideal für den Einsatz in Bildungseinrichtungen, Schulungsräumen und Büros, wo der laufende Betrieb durch die einfache und schnelle Montage nicht gestört wird. Mit drei neuen Features bietet Airflow clevere Produkterweiterungen, die die bewährte DUPLEX Vent Serie weiter optimieren. 

Moderne Lüftungslösungen sind heute ein elementarer Bestandteil bei Neubau und Sanierung. Gebäudehüllen werden immer dichter und sorgen damit für einen geringen Energieverlust – eine optimale Lüftung ist wichtig, um Schimmel vorzubeugen und das Gebäude in gutem Zustand zu erhalten. Auch die Menschen darin profitieren in hohem Maße. Dies gilt insbesondere für Schulen, denn hier kommen viele Menschen auf relativ kleinem Raum zusammen, um über längere Zeit effizient zu arbeiten und zu lernen. Steigt die CO2-Sättigung in einem Raum zu sehr an, hat dies ganz konkrete Folgen für Schüler und Lehrer: Die Leistungsfähigkeit sinkt, Kopfschmerzen und Müdigkeit sind nur die ersten Symptome. Mit Lüftungsanlagen lassen sich alle Räume problemlos in sauerstoffreiche Lernoasen verwandeln, aus denen Luftschadstoffe und hohe Kohlendioxid-Konzentrationen sicher abgeführt werden. Mit den cleveren Erweiterungen der DUPLEX Vent Geräte ist Airflow nun auf die gestiegenen Anforderungen an Gebäude und Raumnutzungen eingegangen und kann ideale Lösungen anbieten. „Wir entwickeln unsere Geräte permanent weiter, um unseren Kunden jederzeit das bestmögliche Lüftungsgerät liefern zu können. Dabei haben wir unser Ohr ganz nah am Markt und nehmen Anregungen unserer Kunden gerne auf“, so Ralf Kaster, Produktmanager Lüftungsgeräte.

 Neuerungen für flexiblen Einbau

Das als Standgerät konzipierte Lüftungsgerät DUPLEX Vent 900 kommt mit innovativem Eindeckrahmen daher. Er bietet das optimale Grundgerüst, um Lüftungskanäle nun nach oben hin ganz einfach mit Leichtbauwänden flexibel zu verkleiden – gerade bei der Nachrüstung in Schulgebäuden ein wichtiger Vorteil.

Zudem wartet das Gerät, genauso wie die Lüftungsgeräte DUPLEX Vent 800, S 1000 und 1200, mit einem neuen Fassadengitter auf. Dieses schützt vor Wettereinflüssen, indem es zuverlässig das Eindringen von Regen oder Schnee in die Lüftungskanäle verhindert. Dabei wird in der Fassade lediglich ein Lochdurchmesser von 315 mm benötigt, was Installationskosten niedrig hält. Die aerodynamische Form der Lamellen sorgt für deutlich geringere Turbulenzen auf der Rückseite des Gitters, wodurch Druckverlust, Energieverbrauch und Eigengeräusche reduziert werden. Um sämtlichen Witterungsumständen zu entsprechen, gibt es das innovative, zum Patent angemeldete Fassadengitter in drei Ausführungen: mit einer Schicht Lamellen für mildere Wetterbedingungen, mit doppelten Lamellen für einen erhöhten Schutz vor Regenwasser und mit drei Schichten Lamellen für extreme Witterungsbedingungen. So ist das Lüftungsgerät in jeder Region rundum geschützt.

Neuer Bypass für 100 % kühle Luft im Sommer

Das DUPLEX Vent S 1000 kann noch mit einer weiteren Neuheit punkten. Gerade im heißen Sommer, wenn es nachts draußen etwas abkühlt, möchte man von dieser Kühle auch im Gebäude profitieren. Dafür gilt es, ein An- oder Aufwärmen der Zuluft über die Wärmerückgewinnung zu vermeiden. Dafür verbaut Airflow nun einen Bypass, der die Wärmerückgewinnung zu 100% abdecken kann, sodass die kühlere Temperatur der Außenluft komplett erhalten bleibt und auch dem Innenraum zu hundert Prozent zu Gute kommt. Dies ist effizient und gerade in großen Gebäudekomplexen wie Schulen von Vorteil, in denen der Baukörper tagsüber in der Sonne stark aufheizt und nun in der Nacht heruntergekühlt werden kann. So finden die Schüler im Sommer morgens einen angenehm kühlen und optimal durchlüfteten Klassenraum vor.

Quelle: Airflow Lufttechnik GmbH

0
0
0
s2smodern